Sturmschäden: Donaupark vorübergehend gesperrt

Sturmschäden: Donaupark vorübergehend gesperrt
© APA
Gestern Abend ist ein heftiges Gewitter über weite Teile Wiens niedergegangen. Dabei wurden zahlreiche Sturmschäden angerichtet. Aufgrund von Aufräumungsarbeiten müssen mehrere Parkanlagen, vor allem im Donaupark, vorübergehend gesperrt werden.

Das heftige Unwetter, das gestern Donnerstag, 23. Juli 2009 nach 22.00 Uhr über weite Teile Wiens niedergegangen ist, hat im Donaupark zahlreiche Sturmschäden angerichtet. Vor allem die älteren Pappeln im Bereich der Arbeiterstrandbadstraße wurden teilweise geknickt, bzw. sind große Äste abgebrochen. Die Wiener StadtgärtnerInnen sind heute, Freitag, und in den nächsten Tagen intensiv mit Aufräumungsarbeiten beschäftigt. Die BaumpflegerInnen müssen Stämme und Äste nach versteckten Schäden untersuchen. Deshalb kann es in mehreren Wiener Parkanlagen, vor allem im Donaupark, Bereich Arbeiterstrandbadstraße, zu temporären Absperrungen kommen. Die Wiener StadtgärtnerInnen ersuchen die ParkbesucherInnen, im Sinne ihrer eigenen Sicherheit um Verständnis und Geduld. Die temporären Sperren können noch bis Mitte der kommenden Woche andauern.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen