Sturm zerstörte antike Säulen am Taj Mahal in Indien

Akt.:
Sandstein-Minarette stürzten um
Sandstein-Minarette stürzten um - © APA (AFP)
Ein heftiger Sturm hat zwei antike Säulen am Taj Mahal in Indien zerstört. Die vier Meter hohen Sandstein-Minarette mit kunstvoll verzierten Spitzen stürzten in dem Unwetter am Mittwochabend um und zerbrachen, wie ein Vertreter der indischen Archäologiebehörde am Donnerstag sagte.

Das Mausoleum selbst und die vier weißen Marmor-Minarette, die direkt neben dem imposanten Kuppelbau stehen, blieben demnach aber unbeschädigt. Eine der Säulen stand den Angaben zufolge am Haupteingangstor zum Taj Mahal, dem sogenannten Königlichen Tor, durch das die meisten Touristen die weitläufige Anlage betreten. Die zweite Säule stand an einem weiteren Torbau im Süden der Parkanlage.

Jedes Jahr besuchen Millionen Touristen das Taj Mahal. Der Großmogul Shah Jahan hatte den palastartigen Bau aus weißem Marmor im 17. Jahrhundert als Grabmal für seine verstorbene Frau Mumtaz Mahal bauen lassen. Es zählt zum Unesco-Weltkulturerbe.

(APA/ag.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen