Studenten gehen erneut auf die Straße

Österreichweite Aktion der Studenten
Österreichweite Aktion der Studenten - © APA (Archiv/Hochmuth)
Rund zwei Wochen nach Beginn der Besetzungen von Hörsälen an österreichischen Universitäten tragen die Studenten ihren Protest erneut auf die Straße. Die Besetzer des Audimax der Uni Wien haben für Donnerstag zu einem österreichweiten “Aktionstag Freie Bildung für alle” aufgerufen, an dem es laut den Organisatoren Demonstrationen in allen großen Uni-Städten geben wird.

In Wien startet das Programm um neun Uhr mit einer Schüler-Demo vor dem Unterrichtsministerium, Höhepunkt ist die Schlusskundgebung um 18.00 Uhr. An dem für Nachmittag geplanten Sternmarsch von vier Wiener Unis sollen sich neben Studenten und Schülern auch die Initiative “Kindergartenaufstand”, die Gewerkschaftsjugend (ÖGJ) und protestierende Lehrende der Uni Wien beteiligen.

Schon am Vormittag will die Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH) Bundeskanzler Werner Faymann vor dem Bundeskanzleramt symbolisch aus seinem “bildungspolitischen Schlaf” läuten. In Graz startet der Protesttag um 12.00 Uhr am Hauptplatz mit der Aktion “Bildung geht den Bach runter”, um 16.00 Uhr beginnt vor dem Hauptgebäude der Uni Graz ein Demomarsch Richtung Innenstadt. In Linz ziehen die Demonstranten um 17.30 vom Volksgarten zum AEC Platz.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen