Stressstest – RZB, Erste Group haben als krisenfest bestanden

9Kommentare
Stressstest – RZB, Erste Group haben als krisenfest bestanden
© EPA
Den EU-weiten Test unter Großbanken, welche Stressbedingungen ihre Kapitalpolster aushalten, haben die Großbanken in Österreich wie erwartet bestanden.

Die Erste Group läge selbst im Worst-Case-Szenario – also bei einem Rückfall in eine zwei Jahre dauernde Rezession sowie deutlichen Kursverlusten auf Staatsanleihen – beim Kernkapital bei 8 Prozent. Die Raiffeisen Zentralbank käme in diesem Schockszenario auf 7,8 Prozent.

Die Bank Austria wurde in Österreich ebenfalls einer Überprüfung unterzogen, ihre Ergebnisse fließen vorerst aber nur ins UniCredit-Testergebnis in Italien ein. Die Bank Austria hat dem Vernehmen nach ebenfalls anstandslos bestanden. UniCredit hat bei der Bank Austria vor wenigen Monaten das Kapital kräftig aufgestockt. Raffeisen Zentralbank und Erste Group haben Partizipationskapital (PS-Kapital) vom Staat abgerufen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


9Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel