Streiten um die Gunst der Schüler

&copy Bilderbox
© Bilderbox
Luxus, Party und Entertainment – das ist das Motto der DocLX-Maturareisen. Bereits einige Wochen nach Schulbeginn beginnt das Buhlen um die Gunst der jugendlichen Reisenden.

In Österreich gibt es rund 2.200 Maturaklassen mit etwa 40.000 Schüler, sagte Alexander Knechtsberger am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Wien. „Das ist ein heiß umkämpfter Markt.“

Es geht nicht mehr nur um die große Party, ist der Organisator überzeugt. Auch Qualität spielt eine Rolle: Daher dürfen pro Woche nur 1.500 Maturanten in einem der beiden Magic Life Clubs in Tunesien und der Türkei feiern. Das ist genau die „perfekte Masse“ zum Abfeiern – Es gibt immer gute Stimmung, erklärte er. Werden es mehr Leute wird es im Club zu eng – Hygiene und Service leiden.

Damit dem Urlaubsflirt nichts im Weg steht, achten die Veranstalter auf eine ausgewogenen Anteil an Mädchen und Burschen. Wegen der “50:50 Girls:Boys Garantie“ habe man bei den männlichen Schülern bereits einen Buchungsstopp eingeführt, erzählt der Veranstalter. Das Geschlechter-Gleichgewicht sorge für eine perfekte Stimmung – alle sind beschäftigt und haben sich lieb, so der Organisator. Zu vielen Burschen wird alleine zu langweilig – der Alkoholkonsum steigt. Mädchen wiederum sorgen für ein anderes Niveau. Sie wollen einfach etwas anderes unternehmen – Aerobic, Yoga oder Ausflüge, erklärt Knechtsberger.

In der Nacht stehen Partys auf den Programm – unter Tags sorgen Speedboat-Fahrten bei 140 km/h, Motocross-Shows in der Wüste oder Trainings mit Volleyball-Größen wie Oliver Stamm, Nik Berger oder Robert Nowotny für Unterhaltung. Zur Auswahl stehen aber auch DJ Workshops oder ein Gratis-Styling bei Profis. Denn laut DocLX suchen auch Model Scouts in den Clubs nach einer neuen Heidi Klum.

Seit dem Buchungsstart am 9. September haben schon über 6.000 Schüler gebucht, berichtete Knechtsberger. In drei bis vier Wochen ist das volle Kontingent von 9.000 Personen sicher erreicht. Mit dem nächsten Projekt wollen die Veranstalter den internationalen Markt erobern. Derzeit plane man Maturareisen für Deutschland. Noch nicht klar ist allerdings, ob diese gemeinsam mit den Österreichern oder in getrennten Clubs stattfinden sollen.>p>

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen