Streit nach Vollbremsung: Mann touchiert 46-Jährigen mit Wagen und begeht Fahrerflucht

Ein Fußgänger wurde auf einem Zebtrastreifen in Wien-Penzing von einem Auto gestreift.
Ein Fußgänger wurde auf einem Zebtrastreifen in Wien-Penzing von einem Auto gestreift. - © VIENNA.at/Symbolbild
Am Sonntagabend eskalierte ein Streit auf einem Zebrastreifen in der Reinlgasse in Wien-Penzing. Nachdem ein Pkw-Lenker eine Vollbremsung hinlegen musste, stritt er sich mit einem 46-jährigen Fußgänger. Als er mit dem Auto davon fuhr, touchierte er den Mann auf dem Schutzweg und verletzte diesen leicht.

Gegen 20.40 Uhr wollte ein 46-jähriger Mann die Reinlgasse in Wien-Penzing auf einem Zebrastreifen überqueren, als ein Wagen mit vermutlich überhöhter Geschwindigkeit auf ihn zukam. Der Fahrzeuglenker konnte durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß verhindern, allerdings endete der Zwischenfall mit einem Streitgespräch auf der Straße.

Als der Lenker mit seinem Wagen davon fuhr, streifte er den 46-jährigen Fußgänger mit seinem Außenspiegel und verletzte den Mann. Der Pkw-Lenker wurde wegen fahrlässiger Körperverletzung und Fahrerflucht angezeigt.

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen