Streit in Wien-Liesing eskalierte: Mann stach Kontrahenten in Hals

Akt.:
Die Polizei nahm den mutmaßlichen Täter fest.
Die Polizei nahm den mutmaßlichen Täter fest. - © APA (Sujet)
In der Nacht auf Sonntag eskalierte ein Streit zwischen zwei alkoholisierten Männern in einer Wohnung in Wien-Liesing. Ein 48-Jähriger stach seinem Kontrahenten mit einem Messer in den Hals.

Zwei Männer im Alter von 42 und 48 Jahren gerieten am 5. März 2017 gegen 03.30 Uhr aus persönlichen Gründen in einer Wohnung in der Terramaregasse in Wien-Liesing in Streit. Nach aktuellem Ermittlungsstand kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung, wobei der 48-Jährige dem jüngeren Mann mit einem Messer in den Hals stach und mehrere Schnittverletzungen zufügte.

Messerattacke in Wohnung in Liesing: Täter war stark alkoholisiert

Der 42-Jährige wurde von der Wiener Berufsrettung in ein Krankenhaus gebracht, es besteht keine Lebensgefahr. Der ältere Mann wurde noch vor Ort festgenommen.

Sowohl Täter als auch Opfer wiesen einen Alkoholgehalt von 2,4 Promille im Blut auf. Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Das Motiv dürfte laut Polizei Beziehungsstreitigkeiten gewesen sein.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen