Streit in Leopoldstadt eskaliert: Mann verletzt Frau mit Hammer am Kopf

Akt.:
3Kommentare
In Leopoldstadt kam es zu einem Polizeieinsatz nach einem eskalierten Streit
In Leopoldstadt kam es zu einem Polizeieinsatz nach einem eskalierten Streit - © APA (Sujet)
Am Dienstagnachmittag geriet ein Streit unter Eheleuten in Wien-Leopoldstadt außer Kontrolle. Der 49-jährige Mann griff sich einen Maurerhammer und schlug seiner Ehefrau damit auf den Kopf.

Ein 49 Jahre alter Mann hat am Dienstag gegen 14:30 Uhr im Zuge eines Streits seiner 46-jährigen Frau mit einem Maurerhammer eine Kopfverletzung zugefügt. Der Beschuldigte wurde nach Angaben der Wiener Polizei auf freiem Fuß angezeigt, darf die gemeinsame Wohnung in Wien-Leopoldstadt vorläufig aber nicht betreten.

Streit aus Eifersucht eskalierte in Leopoldstadt

Die 46-Jährige kam mit einer Rissquetschwunde davon. Nach der Attacke flüchtete sie mit ihrer 14 Jahre alten Tochter aus der gemeinsamen Wohnung in der Engerthstraße zu einer Nachbarin und verständige die Polizei. Daraufhin rückte die Sondereinheit WEGA an, die den 49-Jährigen noch in der Wohnung aufgriff.

Anzeige wegen schwerer Körperverletzung

Motiv für die Gewalttat dürfte Eifersucht gewesen sein. Obwohl die Verletzung der Ehefrau relativ leicht ist, wird gegen den Mann wegen schwerer Körperverletzung ermittelt. Grund dafür ist die Waffe, die eine potenziell schwere Verletzung hervorrufen kann, erläuterte Polizeisprecher Christoph Pölzl. Gegen den Beschuldigten wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen, die Staatsanwaltschaft verfügte die Anzeige auf freiem Fuß.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel