Streit im Drogen-Milieu endet in Wien-Hernals mit Messer-Attacke

Akt.:
Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen
Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen - © APA/Barbara Gindl (Sujet)
Zum einem Streit zwischen zwei Männern kam es Donnerstagmittag gegen 12 Uhr in einer Wohnung in der Rötzergasse in Hernals. Es ging dabei um einen Suchtmittelersatzstoff – die Auseinandersetzung eskalierte.

In Wien-Hernals ist am Donnerstag offenbar ein Streit im Suchtgiftmilieu eskaliert. Ein 28-Jähriger attackierte seinen 21 Jahre alten Konkurrenten mit einem Messer. Der Jüngere erlitt leichte Verletzungen am Handrücken, der Ältere wurde von der Polizei in seiner Wohnung in der Rötzergasse festgenommen.

Attacke mit Messer nach Streit um Substitutionstabletten in Hernals

Gegen 12.00 Uhr war der 21-Jährige weinend zur Polizeiinspektion Rötzergasse gekommen. Im gebrochenen Deutsch schilderte der Syrer, wie er vom Algerier attackiert wurde, sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Demnach hätte dieser Substitutionstabletten gewollt und ihn in weiterer Folge mit einem Küchenmesser angegriffen.

Die Polizisten nahmen den 28-Jährigen fest. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurde die Tatwaffe – ein Küchenmesser mit einer Klingenlänge von 20 Zentimeter – sowie geringe Mengen Marihuana sichergestellt.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen