Strafverteidiger wollen Videoaufzeichnung polizeilicher Vernehmungen

Akt.:
1Kommentar
Die Strafverteidiger wollen, dass Vernehmungen mit Dolmetscher aufgezeichnet werden.
Die Strafverteidiger wollen, dass Vernehmungen mit Dolmetscher aufgezeichnet werden. - © APA (Symbolbild)
Weil nicht deutschsprachige Verdächtige und Zeugen oft behaupten, dass Dolmetscher nicht korrekt übersetzen, schlägt die Vereinigung der Österreichischen StrafverteidigerInnen vor, solche Vernehmungen stets per Video aufzuzeichnen.

Die Strafverteidiger sprechen sich für die flächendeckende Videoaufzeichnung aller polizeilicher Vernehmungen aus, die eines Dolmetschers bedürfen. Das wäre mit keinem erheblichen finanziellen Aufwand verbunden, und weder technische noch juristische Bedenken würden gegen diese Maßnahme sprechen, so die Vereinigung der Österreichischen StrafverteidigerInnen am Mittwoch in einer Presseaussendung.

In Gerichtsverhandlungen wird von nicht muttersprachlichen Beschuldigten oder Zeugen immer wieder angegeben, das, was sie in ihrer polizeilichen Einvernahme gesagt hätten, sei nicht richtig oder unvollständig übersetzt worden. Die Betroffenen machen angebliche Sprachdefizite des Dolmetschers geltend oder behaupten, dieser habe nur sinngemäß und unvollständig übersetzt.

Darum wollen Strafverteidiger Videoaufzeichnungen

“In Zweifelsfällen kann das Gericht derzeit nicht auf das objektive Beweismittel einer Videoaufnahme zurückgreifen, da eine solche in der Regel nicht angefertigt wird”, bedauern die Verteidiger. Zur Wahrung von Beschuldigten- und Opferrechten treten sie dafür ein, dass zukünftig Videoaufzeichnungen von Polizeiverhören oder -befragungen zum Gerichtsakt genommen werden. Damit wäre in einer Hauptverhandlung überprüfbar, ob wortgetreu übersetzt wurde.

“Dem Gericht helfen Videoaufnahmen bei der Wahrheitsfindung, den Sicherheitsbehörden und Dolmetschern bieten sie Schutz vor oft getätigten Anschuldigungen, dass sich nicht das wirklich Gesagte im Protokoll findet”, geben die Verteidiger zu bedenken.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel