Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Strafrechts-Task-Force: Kritik an Leitung der Arbeitsgruppe durch Edtstadler

Die NEOS kritisieren, dass die Regierungsarbeitsgruppe von Edtstadler geleitet wird.
Die NEOS kritisieren, dass die Regierungsarbeitsgruppe von Edtstadler geleitet wird. ©APA (Sujet)
Die Leitung der Regierungsarbeitsgruppe zur Verschärfung des Sexualstrafrechts durch Innenstaatssekretärin Karoline Edtstadler (ÖVP) sorgt für Kritik vonseiten der NEOS.
Experten für Task Force gesucht
Verschärfung des Sexualstrafrechts

“Die Straflegistik ist ja nach wie vor im Justizministerium angesiedelt”, fordert NEOS-Justizsprecherin Irmgard Griss die Leitung der Arbeitsgruppe durch das zuständige Ressort. Außerdem fordert sie mehr Personal für die Gerichte.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Nationalratswahl
  • Strafrechts-Task-Force: Kritik an Leitung der Arbeitsgruppe durch Edtstadler
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen