Strafrechts-Task-Force: Kritik an Leitung der Arbeitsgruppe durch Edtstadler

1Kommentar
Die NEOS kritisieren, dass die Regierungsarbeitsgruppe von Edtstadler geleitet wird.
Die NEOS kritisieren, dass die Regierungsarbeitsgruppe von Edtstadler geleitet wird. - © APA (Sujet)
Die Leitung der Regierungsarbeitsgruppe zur Verschärfung des Sexualstrafrechts durch Innenstaatssekretärin Karoline Edtstadler (ÖVP) sorgt für Kritik vonseiten der NEOS.

“Die Straflegistik ist ja nach wie vor im Justizministerium angesiedelt”, fordert NEOS-Justizsprecherin Irmgard Griss die Leitung der Arbeitsgruppe durch das zuständige Ressort. Außerdem fordert sie mehr Personal für die Gerichte.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel