Strache will seinen Orden allen Österreichern stiften

2Kommentare
H. C. Strache gibt sich großzügig: Seinen Orden sollen die Österreicher haben
H. C. Strache gibt sich großzügig: Seinen Orden sollen die Österreicher haben - © APA/ROLAND SCHLAGER
In der Diskussion um die Orden, die österreichische Politiker bekommen sollen, hat sich H. C. Strache nun erneut zu Wort gemeldet: Der FPÖ-Obmann wollte den Orden erst annehmen, hat es sich nun aber anders überlegt – Österreich soll ihn bekommen.

Unerwartet “großzügige” Geste von FPÖ-Parteichef Heinz-Christian Strache: Am Samstag hat er angekündigt, das für ihn vorgesehene “Große Goldene Ehrenzeichen mit dem Stern” den “Österreichern” zu stiften.

Ausgestellt soll der Orden werden

Er werde ihn jedenfalls nicht tragen, sondern öffentlich ausstellen, kündigte Strache in einer Aussendung an. Wo der Orden ausgestellt wird, war noch nicht zu erfahren.

Erst vor wenigen Tagen kritisierte FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky die Orden-Vergabe in Österreich, gleichzeitig wurde bekannt, dass FPÖ-Obmann Strache selbst einen bekommen soll.

Stiften und Widmen will Strache

Nachdem er wissen ließ, diesen annehmen zu wollen, erklärte er am Samstag: “Ich stifte und widme meinen Orden allen Österreichern, welche sich immer fleißig für Österreich eingesetzt haben, unter Rot-Schwarz gelitten haben und in Zukunft noch leiden werden.”

Der Orden soll öffentlich ausgestellt und mit dieser Widmung versehen werden, so Strache über seine Pläne mit dem Ehrenzeichen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Werbung