Strache hat schon gewonnen

Strache hat schon gewonnen
© APA
Von Johannes Huber: Wie auch immer die Gemeinderatswahl am kommenden Sonntag ausgeht, ein Sieger steht bereits fest: FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache.

Zumal er zwei Dinge erreicht hat: Alle übrigen Spitzenkandidaten haben nichts anders mehr zu tun, als gegen ihn aufzutreten – und davor zu warnen, dass er Bürgermeister werden könnte. Damit stärken sie sein Profil – und bestätigen indirekt, dass er das Zeug dazu hat, die Führung der Bundeshauptstadt zu übernehmen.So haben sie ihm also einen großen Dienst erwiesen. Viel mehr hätte er sich jedenfalls nicht erträumen können. Im Gegenteil: Tatsächlich Bürgermeister zu werden, würde in einer Hinsicht sogar zu weit gehen. Sein Ziel ist schließlich nicht das Rathaus, sondern das Bundeskanzler-Amt. Und die Tür dazu wird sich im Zuge der nächsten Nationalratswahl auftun. Spätestens 2018, möglicherweise aber auch früher, wenn die Große Koalition platzt, womit ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner ja bereits nach der oberösterreichischen Landtagswahl gedroht hat

Alle Infos rund um die Wien-Wahl 2015.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen