Störung auf der Linie U6 im Frühverkehr

Auf der Linie U6 kam es zu einem morgendlichen Rettungseinsatz
Auf der Linie U6 kam es zu einem morgendlichen Rettungseinsatz - © Johannes Zinner/Wiener Linien (Sujet)
Wegen Erkrankung eines Fahrgastes kam es Mittwochfrüh auf der Linie U6 zu einer Störung. Ein Rettungseinssatz wurde erforderlich, wodurch der reguläre Betrieb unterbrochen war.

Wie Wiener Linien-Sprecher Daniel Amann im Gespräch mit VIENNA.at bestätigte, war es gegen 8:10 Uhr in der Station Nußdorfer Straße in Wien-Döbling zur Erkrankung eines Fahrgastes in einer Garnitur der U6 gekommen. Woran der Mann erkrankt war, sei nicht bekannt.

U6-Störung wegen Rettungseinsatz

Die Rettung musste Amann zufolge für den Mann gerufen werden, die U6 sei in der Station angehalten worden und sämtliche Fahrgäste mussten aussteigen. Es wurde laut dem Sprecher daraufhin auf Gleiswechselbetrieb umgestellt, sodass die U-Bahn weiterhin fahren konnte. Dabei seien jedoch die Intervalle durcheinander geraten. Bis zu deren regulärer Wiederherstellung dürfte es noch einige Zeit dauern.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen