Stockbetrunkene Amerikanerin überlebt Sturz vor U-Bahn

Stockbetrunkene Amerikanerin überlebt Sturz vor U-Bahn
Eine extrem alkoholisierte junge US-Amerikanerin stürzte kürzlich in Boston auf die U-Bahn-Schienen. Der herannahende Zug stoppte nur Zentimeter vor ihr.

Die Überwachungskamera zeigten die 26-Jährige über einen Bahnsteig in Boston stolpern, während sie auf die U-Bahn wartete. Die junge Frau verlor das Gleichgewicht und stürzte hinunter auf die Schienen – gerade, als der Zug nahte. 

Andere Wartende begannen sofort damit, hysterisch der Fahrerin zu winken. Die 27-jährige Charisse Lewis zog die Bremsen hart an und schaffte es, direkt vor der Gestürzten stehen zu bleiben.

Die Zugführerin, die in den USA für ihre schnelle Reaktion gelobt wurde, erzählte: “Die Leute winkten, aber völlig panisch, und sie waren sehr nahe an der gelben Linie, die man nicht übertreten darf. Sie wollten mir signalisieren, zu bremsen. Als der Zug sich der Station näherte, hob die Lady auf dem Gleis den Kopf, und ich dachte, ‘Oh Gott, jemand liegt im Schacht!” Ich betätigte die Notbremse – was ich in einer solchen Situation auch tun muss, und hielt gerade rechtzeitig an, um sie nicht zu verletzen. Nach der ganzen Geschichte stand sie mit einem breiten Grinsen im Gesicht auf.”

Laut Angaben der Polizei hatte sich die Gestürzte zuvor mehrere Stunden lang betrunken und wurde ins Massachusetts General Hospital gebracht.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen