Stimmungsvoll: Weihnachtsbeleuchtung in Wien wurde offiziell eingeschaltet

Akt.:
Am Freitag war es soweit: Die Wiener Weihnachtsbeleuchtung wurde feierlich illuminiert
Am Freitag war es soweit: Die Wiener Weihnachtsbeleuchtung wurde feierlich illuminiert - © VIENNA.at/Lea Luna Holzinger
Am Freitag gab es den Auftakt für die Wiener Weihnachtsbeleuchtung am Graben – nun erstrahlen 37 Wiener Einkaufsgebiete in festlichem Glanz. Das offizielle Einschalten der Weihnachtsbeleuchtung übernahmen Rainer Trefelik, Spartenobmann des Wiener Handels, und Fritz Strobl, Gemeinderat und Vizepräsident der Wirtschaftskammer Wien.

“Die festliche Weihnachtsbeleuchtung in den Wiener Einkaufsstraßen und am Ring ist ein wichtiger Teil der großartigen vorweihnachtlichen Atmosphäre in unserer Stadt, die maßgeblich zum großen Erfolg der Weihnachtsweltstadt Wien beiträgt”, sagt Rainer Trefelik.

Begeisterung über die Wiener Weihnachtsbeleuchtung

“Im Advent begeistert die Weihnachtsbeleuchtung in den Einkaufsgebieten Wienerinnen und Wiener sowie internationale Gäste gleichermaßen. Durch diese Vielfalt an funkelnden Festbeleuchtungen wird die Weihnachtszeit in Wien zum stimmungsvollen Gesamterlebnis, das Wirtschaft und Tourismus stärkt”, meint Fritz Strobl. Eine Aktion der Wiener Kaufleute, unterstützt von Wirtschaftskammer und Stadt.

Maßgeblich verantwortlich für die Wiener Weihnachtsbeleuchtung sind die Wiener Kaufleute, die diese organisieren und finanzieren. Unterstützt und gefördert werden sie dabei von der Wirtschaftskammer Wien und der Stadt Wien. Das Netzwerk der Wiener Einkaufsstraßenvereine – eine tragende Säule der Weihnachtsbeleuchtung – feiert heuer ihr 25-jähriges Jubiläum. Jede der Wiener Weihnachtsbeleuchtungen ist durch ein einzigartiges Design geprägt. Damit gewinnen die beleuchteten Einkaufsgebiete gerade zur Adventzeit an Profil. Die Festbeleuchtung zeigt die Vielfalt der Wiener Einkaufsstraßen und ihrer Unternehmen: vom prachtvollen Glanz in der Inneren Stadt bis zu den glitzernden Lichtern in den Außenbezirken. Seit 2015 strahlt darüber hinaus auch der Wiener Ring auf Initiative der Wirtschaftskammer Wien.

Eröffnung wurde durch Chorkonzerte begleitet

Die Eröffnung wurde heuer erstmal von Chorgesang begleitet. Die Einkaufsstraßenvereine Graben und Kärntner Straße organisierten zwei Advent-Chorkonzerte in Kooperation mit der Jugendchorakademie Wien. Während der beiden Auftritte an der Pestsäule und in der Kärntner Straße wurden Besucher, Unternehmer und Mitarbeiter zum Mitsingen eingeladen. Damit machen die Kaufleute auf ihr Engagement für die Weihnachtsbeleuchtung und das festliche Ambiente der Innenstadt aufmerksam. Mit roten Weihnachtsmützen wurden alle Mitsänger Teil der eindrucksvollen Inszenierung dieses Abends.

Technische Details zur Wiener Weihnachtsbeleuchtung

Für die Wiener Weihnachtsbeleuchtung – inklusive des Wiener Rings – wurden rund 195 km Kabel verlegt. Insgesamt leuchten 2,5 Mio. Lichtpunkte. Der Großteil der Wiener Weihnachtsbeleuchtung funktioniert bereits mittels LED-Technik. Durch den Einsatz von LED lassen sich die Stromkosten um etwa 80 Prozent reduzieren. Ein weiterer Vorteil ist die deutlich höhere Lebensdauer von LED-Lampen im Vergleich zu Glühbirnen. Damit ist ein nachhaltiger und ressourcenschonender Betrieb der Weihnachtsbeleuchtung auf lange Zeit gesichert.

>>Bilder der stimmungsvollen Weihnachtsbeleuchtung

Sämtliche beleuchteten Straßen und Gebiete in Wien

1., Wiener Ring

1., Annagasse

1., Bauernmarkt

1., Dorotheergasse

1., Graben/Trattnerhof

1., Habsburgergasse

1., Herrengasse

1., Palaisviertel: Bognergasse/Heidenschuss/Strauchgasse/Freyung/Seitzergasse/Tuchlauben

1., Kärntner Straße

1., Kohlmarkt

1., Krugerstraße

1., Rauhensteingasse

1., Rotenturmstraße

1., Wallnerstraße/Fahnengasse

1., Weihburggasse/Franziskanerplatz

1., Wollzeile

3., Landstraßer Hauptstraße

4., Wiedner Favoritenstraße

6./7., Mariahilfer Straße

7., Neubaugasse

8., Josefstädter Straße

9., Volksopernviertel

11., Simmeringer Hauptstraße

12., Meidlinger Hauptstraße

13., Hietzinger Hauptstraße/Kennedybrücke/Maxingstraße/Lainzer Straße

14., Hütteldorfer Straße

15., Gablenzgasse

15., Äußere Mariahilfer Straße

15., Reindorfgasse

17., Kalvarienberggasse

18., Währinger Straße

18., Kreuzgasse/Teschnergasse

19., Obkirchergasse

21., Floridsdorfer Straße

21., Brünner Straße/Am Spitz

22., Seestadt Aspern

23., Maurer Hauptplatz/Dr.-Barilits-Gasse

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen