Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Stimmen zum Spiel Austria Wien gegen Spartak Trnava

Die Austria Wien verlor 0:1 gegen Spartak Trnava.
Die Austria Wien verlor 0:1 gegen Spartak Trnava. ©APA (Sujet)
Mit einer unglücklichen 0:1-Heimniederlage ist die Austria Wien am Donnerstag gegen Spartak Trnava in die dritte Qualifikationsrunde der Europa League gestartet. Robert Tambe schoss das Tor für die Gäste - unmittelbar nach Wiederanpfiff (46.). Die Veilchen scheiterten an der schwachen Chancenverwertung trotz couragierter Leistung. Hier die Meinungen zum Spiel.

Thorsten Fink (Austria-Trainer): “Natürlich bin ich nicht zufrieden. Wir haben ein Tor bekommen, das wollten wir nicht. Es ist zu einem unglücklichen Zeitpunkt gefallen. Wir haben dem Gegner drei gute Kontermöglichkeiten gegeben. Selbst haben wir uns 100 prozentige Chancen herausgespielt. Wenn man weiterkommen will, muss man Tore schießen. Wir haben noch das Rückspiel. Auch da werden wir zu unseren Möglichkeiten kommen. Ich kann der Mannschaft nur vorwerfen, dass wir die Chancen nicht verwertet haben und dass wir uns bei den Kontern taktisch nicht gut angestellt haben.”

Austria-Kapitän Almer: “Wir haben die Chancen nicht genutzt”

Robert Almer (Austria-Kapitän): “Wir haben schon in der ersten Hälfte Chancen gehabt und diese nicht genutzt. Da müssen wir konsequenter sein und den Ball über die Linie drücken. Wir brauchen nun einen Sieg, müssen zumindest ein Tor machen. Die Ausgangslage ist weiter offen. Wir haben trotzdem eine gute Leistung geboten.”

Miroslav Karhan (Spartak-Trainer): “Ich bin glücklich, dass wir gewonnen haben, aber es war erst das Hinspiel. Ich weiß, dass die Austria heute Chancen hatte. Es ist noch alles offen. Vor dem Spiel hätte ich noch gesagt, die Chancen stehen 60:40 für die Austria. Jetzt sage ich 50:50.” Zu den Ausschreitungen vor dem Spiel: “Ich konzentriere mich nur auf den Fußball.”

>> Trnava siegt in Wien: Tambe schockt die Austria

(apa/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Stimmen zum Spiel Austria Wien gegen Spartak Trnava
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen