Stimmen zu Austria Wien gegen Admira: “Müssen mit dem Punkt zufrieden sein”

Austria-Trainer Thorsten Fink sieht das Unentschieden als gerechtes Resultat.
Austria-Trainer Thorsten Fink sieht das Unentschieden als gerechtes Resultat. - © APA/Georg Hochmuth
Durch das 1:1 zu Hause gegen die Admira hat die Wiener Austria die Tabellenführung zwar verteidigt, das Last-Minute-Remis bedeutete aber zwei verlorene Punkte für die “Veilchen”.

Thorsten Fink (Austria-Wien-Trainer): “Wir haben gewusst, dass es schwierig wird, die Admira hat hervorragend gespielt. Wir können besser spielen, gerade im Ballbesitz haben wir nicht immer das gemacht, was ich wollte. Auch wenn wir Möglichkeiten auf das 2:0 gehabt haben, wäre das nicht gerecht gewesen. Von daher müssen wir mit dem Punkt auch zufrieden sein.”

Ernst Baumeister (Admira-Wacker-Mödling-Trainer): “Im Großen und Ganzen geht das Ergebnis in Ordnung. Wenn man in der 93. Minute den Ausgleich erzielt, ist das natürlich glücklich, aber vom Spielverlauf her ist es ein gerechtes Remis.”

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung