“Stimmen für Van der Bellen”: 2.000 Gäste im Wiener Konzerthaus

Akt.:
2Kommentare
Mehr als 2.000 Gäste kamen zu "Stimmen für Van der Bellen" ins Wiener Konzerthaus.
Mehr als 2.000 Gäste kamen zu "Stimmen für Van der Bellen" ins Wiener Konzerthaus. - © Amelie Chaplain
Am Montagabend fand “Stimmen für Van der Bellen” im Wiener Konzerthaus statt. Mehr als 2.000 Gäste kamen, um ihre Unterstützung zu demonstrieren.

„Es ist ein Privileg für mich, dass so viele Kunstschaffende Vertrauen in mich setzen und meine Kandidatur unterstützen. Sie, liebe Künstlerinnen und Künstler, eröffnen uns Räume, ohne die es eng werden würde in unseren Köpfen und unseren Herzen. Und unser Land braucht gerade jetzt freies Denken und weite Herzen“, sagte Van der Bellen in seinen Begrüßungsworten kurz nach 19.30 Uhr.

Unterstützug für Van der Bellen im Konzerthaus

Durch den Abend führt Schauspielerin Katharina Stemberger, der erste Beitrag des Abends war der Austropop-Klassiker „Ruaf mi net an“, interpretiert von Schiffkowitz (STS), Kurt Ostbahn und Ernst Molden. „Wir wollen, dass unsere Stimme nicht nur etwas
verhindert, sondern auch etwas verändert.“

Der Abend „Stimmen für Van der Bellen“ läuft noch bis ca. 22 Uhr. Bevor Alexander Van der Bellen zum Abschluss nochmals für eine Rede auf die Bühne kommt, erleben die mehr als 2.000 Zuseherinnen und Zuseher im Konzerthaus einen vielfältigen, positiven Abend, an dem sich österreichische Künstlerinnen und Künstler wie Cornelius Obonya, Andreas Vitasek, Marianne Mendt („Alright OK you win“), Lemo („Himmel über Wien“), Josef Hader, André Heller, Hubert von Goisern („Heast as nit“) und viele mehr die Bühne teilen.

Alle Infos zur Bundespräsidentenwahl 2016.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel