Österreichischer Star-Quarterback Bernd Dittrich verstorben

Akt.:
Bernd Dittrich
Bernd Dittrich - © Simon Fraser University
Eines der größten Football-Talente Österreichs starb mit nur 21 Jahren: Ex-Vikings-Spieler Bernd Dittrich, der bei der Simon Fraser University in Vancouver als Quarterback erfolgreich war, verlor im Schwimmbecken der Universität das Bewusstsein und verstarb wenig später im Krankenhaus.

Dittrich wurde in der Nacht auf Mittwoch (Ortszeit) von einem Bademeister auf dem Boden des Beckens entdeckt. Kurz darauf verstarb der Wiener im Royal Columbian Krankenhaus. Die genaue Todesursache steht noch nicht fest, die Ärzte nehmen jedoch an, dass der 21-jährige Dittrich an einem bisher unentdeckten Herzfehler litt.

Dittrich galt als eines der größten heimischen Talente und verließ Österreich, wo er für die Vienna Vikings gespielt hatte, im Alter von 17 Jahren, um sich in Kanada weiterzuentwickeln. In Vancouver war er als Quarterback für die Simon Fraser University im Einsatz und 2009 trotz einer Schulterverletzung der bestimmende Spieler des Teams.

Sein Headcoach, Dave Johnson, beschrieb Dittrichs Einstellung als “vorbildhaft für die anderen Spieler. Er war ein Leader im Team.” Die Raiffeisen Vikings, Dittrichs Wiener Stammverein, bezeichneten den 21-Jährigen in einer Aussendung als “das wahrscheinlich größte Talent, das das Footballprogramm der Raiffeisen Vikings hervorgebracht hat. Er war ein Vorbild an Zielstrebigkeit, Fleiß und Talent.”

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen