Sternschnupperkurs

Sternschnupperkurs
Ein gamsiger Ex-Mann, eine gestörte Familie und ein schneidiger Polizist, den Suzy nur dummerweise belogen hat…

Jill Mansell
Sternschnupperkurs
Fischer

Inhalt

Suzy Curtis hat einen Rockstar mit abwechslungsreichem Frauengeschmack als Ex-Mann und eine verrückte Familie inklusive einer Halbschwester, die sie erst kennenlernt, als ihre Mutter stirbt. Als Suzy sich Hals über Kopf in einen Polizisten verliebt, der sie wegen Schnellfahrens anhält, ahnt sie nicht, dass schon bald alle Zeitungen von ihrer bevorstehenden Hochzeit berichten werden, von der sie noch gar nicht weiß, ob sie überhaupt stattfinden soll. Und dann ist da noch der Bruder des Polizisten mit seiner perfekten Verlobten…

Die Autorin

Jill Mansell lebt mit Mann und Kindern in Bristol. Bevor sie mit Büchern wie „Glücksgriff“, „Herzflittern“ oder „Sommerschlußverkauf“ reüssierte, arbeitete sie in einer neurologischen Klinik.

Rezension

Jill Mansell versteht es, eine saubere und transparente Sommerlektüre zu verfassen. In “Sternschnupperkurs” beweist sie wieder einen locker-leichten Sprachgebrauch sowie einen ausgeprägten Sinn für Humor, der mehrmals ein Lächeln ins Gesicht des Lesers zaubert. Etwas unglaubwürdig ist zwar der turbulente Familien-Clan – besonders die unrealistischen Bekanntschaften der einzelnen Familienmitglieder – aber nichts desto trotz ist das Buch sehr unterhaltsam und eine Top Strandlektüre.

Wir verlosen ein Exemplar!

zum Gewinnspiel

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen