Stepic: Deckelung der Banker-Boni “populistisch”

Von Verein Jahrgang 1937 Weiler
Akt.:
Eine Beschränkung der Bankerboni, wie es in der EU gerade diskutiert wird, ist für RBI-Chef Herbert Stepic eine “überwiegend populistische Maßnahme”.

Eine Deckelung wäre “nur sinnvoll, wenn man damit erreicht, dass Banker, die in der Vergangenheit spekulativ negativ tätig waren, das in Zukunft nicht mehr könnten. Das trifft primär auf den Investmentbankbereich zu” sagte Stepic dem “Kurier”.

Auf die Frage, wann das Staatskapital zurückgezahlt wird, antwortete Stepic mit einem Seitenhieb auf die Bankensteuer. “Wenn wir nicht so viel Bankensteuer zahlen müssten, hätten wir vielleicht schon einen Teil zurückgezahlt”, sagte der Bankmanager. Prinzipiell gehe die Laufzeit bis 2017. Bis dahin werde sich “eine deutliche Verbesserung der Märkte” zeigen, so Stepic zur Zeitung. (APA)

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen