Stephen Gatelys letzte Stunden: Starb er, während sein Mann Sex mit dem Männer-Model hatte?

Stephen Gatelys letzte Stunden: Starb er, während sein Mann Sex mit dem Männer-Model hatte?
Das Model Georgi Dochev, der die Nacht, in der Stephen Gately (?) starb, mit dem Boyzone-Sänger und dessen Mann Andy Cowles verbrachte, hat sein Schweigen über das tragische Ereignis gebrochen…

Er verriet, die beiden Männer am 10. Oktober in einer Schwulenbar auf Mallorca getroffen zu haben und anschließend zu ihrem Appartment zurückgekehrt zu sein, wo sie zu dritt Sex hatten. Er gestand außerdem, mit Cowles noch am nächsten Morgen Sex gehabt zu haben, während der Popstar im Nebenraum bereits tot war.

Das 25-jährige Model beharrt darauf, dass sie alle drei willentlich miteinander sexuellen Kontakt und einfach nur „Spaß hatten”.

„Wir drei fühlten uns absolut wohl bei dem, was passierte”, erklärt Dochev. „Es war überhaupt nicht schändlich oder so. Wir waren drei einwilligende Erwachsene, die Spaß miteinander hatten.”

Obwohl Gately plötzlich und an natürlichen Ursachen starb, meint Georgi, der Brite habe viel Alkohol konsumiert - unter anderem Champagner und Wein - und habe betrunken gewirkt. Außerdem soll Gately sich in der Wohnung, die er gemeinsam mit seinem 32-jährigen Lebenspartner auf der spanischen Ferieninsel besaß, eine mit marihuanagespickte Zigarette gedreht haben.

Der britischen Tageszeitung Daily Mirror enthüllte Dochev dazu: „Ich glaube, er hat den Joint mit reinem Marihuana gedreht - ich habe jedenfalls nicht gesehen, wie er Tabak dazu mischte. Außerdem roch es ziemlich streng.”

Dass er nicht versucht hatte, den Sänger eher zu wecken, verfolgt das männliche Model noch bis heute. Die Gelegenheit dazu, hatte er eigenem Bekunden zufolge schon um acht Uhr morgens am darauffolgenden Tag, als ihn die Türklingel weckte. „Ich stand auf und ging ins Wohnzimmer und sah Stephen und Andy noch immer dort liegen. Ich dachte einfach: ‚Ich bin hier nicht zuhause, ich kann nicht die Tür aufmachen?”, erinnert Dochev sich an den Morgen. „Ich weiß nicht, ob Stephen da schon tot war. Natürlich denke ich über das nach, was hätte passieren können, wenn ich versucht hätte, sie zu wecken.”

Dochev führt weiter aus, was sich zutrug, bevor er und Cowles feststellten, dass Gately nicht mehr am Leben war. „Um 12 Uhr stand ich auf. Ich ging ins Nebenzimmer, wo Andy schlief. Ich war nackt und er meinte zu mir: ‚Du siehst aus, als wäre dir kalt. Warum kommst du nicht ins Bett?? Das eine führte zum anderen und wir hatten ungefähr eine Stunde lang Sex. Wir hätten nicht wissen können, dass Stephen wahrscheinlich schon tot war.”
Dann folgte die tragische Entdeckung. Dochev schildert: „Andy fasste ihn an und sagte ganz sanft ‚Baby, Baby?. Aber es kam keine Reaktion. Dann hob er ihn hoch und wir bemerkten diese gelbliche Flüssigkeit um seinem Mund und auf dem Sofa, wo er gelegen hatte. Aber es war unmöglich erste Hilfe zu leisten. Sein Körper und sein Kiefer waren steif.”

Dochev tätigte daraufhin den Notruf und später untersuchte die Polizei den Körper des Stars.

Stephen Gately wurde eine Woche nach seinem Tod in Dublin, Irland beerdigt.

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen