Steirer erlitt bei Probefahrt mit Quad tödliche Verletzungen

3Kommentare
Steirer erlitt bei Probefahrt mit Quad tödliche Verletzungen
Ein 26 Jahre alter Oststeirer hat am Sonntag bei einer Probefahrt mit einem Quad tödliche Verletzungen erlitten, wie die Sicherheitsdirektion Steiermark am Montag mitteilte. Der Mann hatte keinen Sturzhelm getragen und war mit dem Fahrzeug über eine Mauer in die Tiefe gestürzt.

Am Sonntag gegen 11.30 Uhr war ein 26 Jahre alter Oststeirer dabei, in seinem Heimatort Vorau (Bezirk Hartberg) ein Quad zu testen. Bei der Probefahrt stürzte der Mann von einer abschüssigen Hauszufahrt über eine etwa 1,70 Meter hohe Mauer auf die angrenzende Gemeindestraße. Der Mann trug bei dieser Fahrt keinen Sturzhelm und erlitt schwerste Kopfverletzungen. Nach der Erstversorgung wurde er mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 14 Hubschrauber ins UKH Graz gebracht, so die Polizeiinspektion Vorau.

Wenige Stunden darauf erlag der verunglückte Lenker im Landeskrankenhaus Graz seinen schweren Verletzungen, wie die Sicherheitsdirektion Steiermark mitteilte.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel