Stefanie Klocker wurde Dreifach-Europameisterin

Von Thomas Knobel (VOL.AT)
Akt.:
Stefanie Klocker wurde Dreifach-Europameisterin
© Privat
Die Dornbirnerin Stefanie Klocker verteidigte alle ihre drei EM-Titel im Firngleiten im Montafon.

Stefanie Klocker verteidigt Europameistertitel im FirngleitenGold und Bronze für die Ländle Damen

Bei Kaiserwetter und besten Firnschnee veranstaltete der Ski Club Montafon die 17. Europameisterschaft im Firngleiten in der Silvretta Montafon. Rund 80 Sportler aus drei Nationen zauberten Höchstleistungen in den Montafoner Schnee. Die Vorarlbergerin Stefanie Klocker vom Skiclub Mühlebach verteidigte dabei eindrucksvoll ihre Titel im Slalom, Riesentorlauf und Kombination.

Bei den Herren konnte sich der Steirer Helmut Steiner durch Silber im Slalom und Gold im Riesentorlauf den offiziellen Europameistertitel in der Kombination sichern und durfte somit den begehrten Holzfigl mit nach Hause nehmen. Der Vorarlberger Medaillenanwärter bei den Herren, Jakob Pfeifer hatte durch Fehler leider genau so viel Pech wie Mathias Brandl, der vor allem im Slalom nach dem ersten Durchgang in aussichtsreicher Position lag. Neben Gold durch Klocker bei den Damen durfte sich das Ländle auch über Bronze durch Katharina Jenny freuen.

34 Medaillen für Ländle-Figler in den Altersklassen und Sieg im Teambewerb

In den Klassenwertungen überraschte vor allem der Tschaggunser Reinhard Juen mit Bronze in allen drei Bewerben sowie Elmar Bitschnau aus Bartholomäberg mit Bronze im Slalom. Mit gesamt sechs Goldmedaillen durch Helena Bitschnau, Lea Bitschnau und Anna-Maria Tschabrun durfte sich der Montafoner Nachwuchs über tolle Erfolge freuen. Insgesamt wanderten 34 Medaillen ins Ländle, von denen neun in Gold glänzten. Neben den tollen Einzelleistungen konnte das Team Vorarlberg 1 mit Stefanie Klocker, Julian Hämmerle und Manuel Monsorno auch den prestigeträchtigen Sieg im Teambewerb nach Vorarlberg holen. Die drei Sportler aus Dornbirn setzten sich dabei knapp gegen die Teams aus Oberösterreich und Tirol durch.

Jeweils 40 Helfer an zwei Tagen im Einsatz

Der Ski Club Montafon war an beiden Tagen mit jeweils 40 Helfern im Einsatz und sorgte für beste Bedingungen für alle Teilnehmer. „Dank der hervorragenden Arbeit von unseren großartigen Helfern konnten wir bei allen Teilnehmern und Offiziellen einen bleibenden Eindruck hinterlassen“ war Rennleiter Josef Manahl sichtlich stolz auf sein Team. Mit einer Figl-Pasta Party am Samstagabend im Hotel Zimba bot das Montafon auch abseits der Pisten ein tolles Programm für alle Teilnehmer. Die nächste Firngleiter Europameisterschaft findet 2019 statt und wird im Mai an einen Austragungsort vergeben.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung