Stau nach mehreren Auffahrunfällen mit zahlreichen beteiligten PKWs

Eine Unfallserie auf der A1 sorgte für Stau und Verletzte
Eine Unfallserie auf der A1 sorgte für Stau und Verletzte - © Einsatzdoku
Am Donnerstagabend kam es auf der A1 zwischen Loosdorf und dem Rastplatz Haindorf in Richtung Wien zu einem Unfall mit mehreren involvierten Fahrzeugen.

Acht PKW waren an dem Auffahrunfall beteiligt, die 10 am Unfall beteiligten Personen konnten sich selbstständig aus den Fahrzeugen befreien. Zwei Personen wurde an der Unfallstelle von Einsatzkräften der Rettung versorgt, zwei weitere mussten mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus St. Pölten transportiert werden. Einsatzkräfte der Feuerwehr und ein Abschleppunternehmen führten die Bergungsarbeiten der beschädigten Fahrzeuge durch.

Weiterer Unfall innerhalb des Rückstaus

Drei weitere PKW kollidierten im zwischenzeitlich gebildeten, fünf Kilometer langen Rückstau, wobei eine Person aus dem Fahrzeug befreit werden musste. Drei weitere Personen, darunter ein Kind, mussten zu Untersuchungen und mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Melk gebracht werden.

Erneuter Unfall bei Aufräumarbeiten

Noch während der Aufräumarbeiten kam es schließlich zu einem dritten Unfall, auch dieser im Staubereich. Personen wurden keine verletzt, da nur Blechschaden an Fahrzeugen entstand.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen