Stau-Alarm am Ring wegen Kundgebung am Valentinstag

Der Ring wird am Sonntag wieder einmal gesperrt.
Der Ring wird am Sonntag wieder einmal gesperrt. - © APA/Herbert Neubauer
Im Zuge der “One Billion Rising”-Kundgebung wird es am Sonntag zu Verkehrsbehinderungen in der Innenstadt kommen. Die Bewegung setzt sich für den Kampf gegen Gewalt gegen Frauen ein.

Die “One Billion Rising”-Bewegung, die Gewalt gegen Frauen beenden möchte, wird am Sonntag in Wien demonstrieren. Dies wird zu Verkehrsproblemen in der Innenstadt führen, wie der ARBÖ in einer Aussendung festhält.

Im Zuge der Kundgebung werden nämlich wieder einmal Teile der Ringstraße gesperrt.

Abschnittsweise Ringsperren

Gegen 14:30 Uhr treffen sich die Teilnehmer der Demonstration vor dem Parlament. Rund 1.000 angemeldete Demonstranten setzen sich dann ab 16:30 Uhr über die Route Burgring – Maria-Theresien-Platz – Museumsplatz in Bewegung. Die betroffenen Straßenzüge werden für die Dauer der Kundgebung abschnittsweise gesperrt, wobei die Polizei betont, diese so kurz wie möglich halten zu wollen.

Denn auch die Wiener Linien können während der Demonstration kaum eine Alternative bieten, da auch die Linien 1, 2 und D sowie die Ringtram von den verkehrsändernden Maßnahmen betroffen sein werden. Abhilfe schafft in dieser Zeit somit nur die U-Bahn.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen