Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Start für "youngCaritas LaufWunder" in Wien: Schüler laufen für eine bessere Welt

Schüler in ganz Österreich laufen für den guten Zweck.
Schüler in ganz Österreich laufen für den guten Zweck. ©Young Caritas (Sujet)
Bis zum morgigigen Donnerstag laufen 4.370 Kinder und Jugendliche in Wien und insgesamt 25.000 Schüler in ganz Österreich für eine bessere Welt. Im Rahmen des "youngCaritas LaufWunder" sammeln sie mit jeder Runde Geld für Kinder in Not. Am Mittwoch fiel der Startschuss in Wien - dort liefen auch Caritas-Generalsekretär Klaus Schwertner, Fußballer Manuel Ortlechner und Lemawork Ketema, dreifacher Gewinner des Wings-fort-Life-Worldrun, mit.

Die jungen Läufer werden voraussichtlich wie im Vorjahr allein in Wien knapp 20.000 Kilometer zurücklegen, berichtete die Caritas. Sie sammeln nicht nur zu Fuß Kilometer, sondern auch auf Inlineskates und Rollern. Für jede Runde erhalten die Kids von selbst ausgesuchten Sponsoren – das kann auch die Mama, der Papa oder ein anderer Verwandter, aber auch eine Firma sein – einen Betrag in “ausgehandelter” Höhe. Mit dem “ersportelten” Betrag unterstützen die Wiener Schüler Wiener die Notschlafstelle “a_way” und Bewohner eines Kinderdorfs im ukrainischen Charkiw.

“Astronomischer Einsatz an Solidarität”

“Das LaufWunder ist ein großartiges Beispiel dafür, dass sich junge Menschen sehr für ihre Mitmenschen einsetzen und viel bewirken können”, betonte Schwertner. “Immer wieder hören wir von einer Generation von Egoistinnen und Egoisten – das genaue Gegenteil ist der Fall. Die Kinder zeigen eindrucksvoll, dass soziales Engagement Spaß machen darf.”

Seit 2007 haben mehr als 100.000 junge Menschen aus 700 Schulen in Österreich im Rahmen der Aktion mit 380.000 Kilometern die Distanz bis zum Mond zurückgelegt. Mit diesem “astronomischen Einsatz an Solidarität” wurden rund 1,7 Millionen Euro an Spenden gesammelt, bilanzierte die Caritas.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Start für "youngCaritas LaufWunder" in Wien: Schüler laufen für eine bessere Welt
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen