Start der Woche des Zeitungslesens in Wiens Kaffeehäusern

Akt.:
Ab Freitag findet wieder die Woche des Zeitungslesens in Wiens Kaffeehäusern statt.
Ab Freitag findet wieder die Woche des Zeitungslesens in Wiens Kaffeehäusern statt. - © bilderbox.com (Sujet)
Ab Freitag ist es wieder soweit: Bis 24. Jänner gibt es in Wiens Kaffeehäusern bei der Woche des Zeitungslesens nicht nur mehr Zeitungen als gewöhnlich, sondern auch ein vielfältiges Rahmenprogramm rund um das Thema selbst. Alle Info dazu lesen Sie hier.

An der Aktion “Woche des Zeitunglesens in Wiener Kaffeehäusern” nehmen heuer rund hundert Kaffeehausbetriebe teil. “Kaffeegenuss und Zeitungen bilden seit Jahrhunderten eine Symbiose”, so Berndt Querfeld, Obmann der Fachgruppe Wien der Kaffeehäuser und Miterfinder der Aktion. Diese wird zum zweiten Mal gemeinsam mit dem Verband Österreichischer Zeitungen durchgeführt.

Das Auflegen von Zeitungen in den Kaffeehäusern ist seit knapp 300 Jahren Tradition. Die Wiener konnten erstmals 1720 im “Kramerischen Kaffeehaus” am Wiener Graben gratis Nachrichten aus aller Welt konsumieren. Der Tisch mit frischen Printmedien ist seither unverzichtbarer Bestandteil der Wiener Kaffeehauskultur.

Woche des Zeitungslesens: Alle Infos zum Programm

In der Woche des Zeitungslesens vom 15. bis 24. Jänner gibt es ein vielfältiges Rahmenprogramm mit diversen Diskussionen, woran Persönlichkeiten des Zeitungmachens sowie prominente Kaffeehausgäste teilnehmen.

Der Auftakt der Woche des Zeitunglesens findet am Montag, 18. Jänner, um 19.00 Uhr im Café Museum statt, wo über “Das Kaffeehaus als Coworking-Space 2.0 – Café als Arbeitsplatz und Meeting-Raum für Meinungsmacher” diskutiert wird. Am Dienstag (19. Jänner, um 19.00 Uhr) wird im Café Korb der Frage nachgegangen, ob Zeitungen und Magazine mit Meinungsstücken gegenüber 140-Zeichen-Tweets einen Mehrwert liefern oder nicht. Am Mittwoch (20. Jänner, um 19.00 Uhr) wird im Café Prückel der Informationsbedarf des Medienkonsumenten von morgen analysiert: Was hat sich überholt? Was muss sich ändern?

Der Eintritt zu allen Diskussionsveranstaltungen ist frei.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen