Starkes Altach gewinnt mit 3:0

7Kommentare
Starkes Altach gewinnt mit 3:0
Die Rheindörfler feierten einen verdienten Sieg gegen AE Larisa. Austria Lustenau ließ Bregenz beim 3:0 keine Chance.

Altach-Trainer Adi Hütter zeigte sich mit der Leistung seiner Mannschaft gegen den griechischen Europa-League-Teilnehmer AE Larisa zufrieden. Gleichzeitig betonte er, dass es nur ein Testspiel gewesein sei. Die neuformierte Altacher Elf bot vor allem nach der Pause guten Fußball, ließ Larisa kaum Torchancen zu. “Mit viel Ordnung und Disziplin läßt sich einiges umsetzen”, meinte Hütter nach der Partie. Er hatte vor dem Spiel eine Steigerung gegenüber den Tests von Nikosia und St. Gallen gefordert. Dies ist seinen Akteuren eindruckvoll gelungen. Unter den Zuschauern war auch Altach-Wunschspieler Konstantin Vassiljew. Der Stürmer aus Estland ist zu ersten Gesprächen nach Alt­ach gekommen.

Zwei Honeck-Tore

Ebenfalls einen verdienten 3:0-Erfolg holte sich eine spielfreudige Lustenauer Austria gegen Regionalligist SC Bregenz. Die Gegenwehr der Hausherren dauerte nur 20 Minuten, danach übernahm der ADEG-Erstligist im Casino-Stadion das Kommando. Die Abwehr mit Rückkehrer Christoph Stückler stand sehr gut, und in der Offensive wurde teilweise sehr schöner Kombinationsfußball gezeigt. Der bewegliche Tunesier Ali Kridéne hatte zwei, drei gute Aktionen. Dem Angreifer fehlte im Zusammenspiel mit seinen neuen Kollegen noch die Genauigkeit. Sehr gut ins Austria-Spiel einfügen konnte sich Manuel Honeck, der zwei Treffer erzielte.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


7Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel