Stalkeralarm!

Stalkeralarm!
Sie beobachten aus der Ferne, sie schleichen ums Haus, sie verfolgen ihre Opfer mit dem Auto und machen ihnen das Leben zur Hölle. Jetzt musste auch Jennifer Aniston am eigenen Leib erfahren, was es heißt, einen fanatischen Stalker auf den Fersen zu haben.

Wie der Onlinedienst “TMZ.com” berichtete, konnte Mitte Juli 2010 ein Mann in der Nähe von Anistons Haus festgenommen werden, der dort auf der Lauer gelegen habe. Zum Zeitpunkt der Verhaftung war er mit einem scharfen Gegenstand, einer Tüte und einer Rolle Klebeband ausgerüstet.

Den entscheidenden Hinweis auf den verhaltensgestörten Jason Peyton bekam die Polizei von dessen Vater. Sein Sohn hatte ihm in einem Brief mitgeteilt, dass er nach Kalifornien fahren wolle. Peyton hatte zuvor in den Lack seines Autos “Ich liebe Dich, Jennifer Aniston” eingeritzt.

Panik!

Diese Nachricht dürfte Jen nicht besonders beruhigend aufgenommen haben. Im Gerichtsdokument heißt es außerdem: “Er ist ein besessener, psychisch kranker und von wahnhaften Ideen besessener Stalker – mit einer Vorgeschichte von Gewalt und krimineller Belästigung. Er wollte Aniston heiraten, weil er glaubt, dass sie eine Beziehung haben”. Außerdem sei laut “TMZ” bekannt, dass der fanatische Fan in der Vergangenheit auf sich selbst eingestochen und seine eigene Mutter mit einem Golfschläger angegriffen habe.

Grund genug für Jennifer Aniston vor Gericht eine einstweilige Verfügung gegen den Mann zu erwirken. Zurzeit befindet sich der Stalker in einer psychiatrischen Klinik. Der einstweiligen Verfügung zufolge muss er sich bis auf 100 Schritte von der Schauspielerin, und ihrer Umgebung fernhalten.

Fürs erste kann Jen also wieder ruhig schlafen …

(seitenblicke.at/Foto: dapd)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen