Staatsoper freut sich über Rekord bei den Einnahmen

Wiener Staatsoper mit neuem Einnahmerekord in der Saison 2014/15
Wiener Staatsoper mit neuem Einnahmerekord in der Saison 2014/15 - © APA
Die Wiener Staatsoper darf sich erneut freuen: In der Saison 2014/15 hat das Haus erneut einen Einnahmerekord verzeichnet.

Mit 34.082.328,57 Euro konnte man rund eine halbe Million mehr erlösen als in der Spielzeit davor (33.509.760,85 Euro). Dabei begrüßte man 598.880 Gäste, was ein leichtes Minus von knapp 5. 000 Besuchern darstellt (2013/2014: 603.652). Dafür konnte die Gesamtauslastung von 99 auf 99,2 Prozent erhöht werden.

Rekord in der Oper

Bei den Opernvorstellungen alleine sank die Auslastung marginal von 99,67 Prozent auf 99,5 Prozent. In Summe wurden von der Staatsoper in der abgelaufenen Saison 291 Opern-, Ballett-, Kinderopernvorstellungen und Matineen auf der Hauptbühne gezeigt – nach 297 in der Spielzeit 2013/14, wie es am Mittwoch in einer Aussendung hieß.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung