Staatsanwaltschaft Wien: Mitarbeiterin nach Datendiebstahl verhaftet

Eine Vertragsbedienstete bei der Staatsanwaltschaft wurde verhaftet
Eine Vertragsbedienstete bei der Staatsanwaltschaft wurde verhaftet - © APA (Sujet)
Gegen eine Vertragsbedienstete der Staatsanwaltschaft Wien wird derzeit wegen Amtsmissbrauchs ermittelt, weil sie geheime Daten abgerufen und weitergegeben haben soll.

Der Sprecher der Staatsanwaltschaft Korneuburg, Friedrich Köhl, bestätigte am Donnerstag der APA einen Bericht der Tageszeitung “Österreich”.

Mitarbeiterin der Staatsanwaltschaft Wien wegen Datenklau verhaftet

Die 50-Jährige war als Vertragsbedienstete bei der Wiener Anklagebehörde beschäftigt. Die Bürokraft war unter anderem für die Datenerfassung zuständig. Sie soll wiederholt verbotenerweise Daten abgefragt und sich Informationen über anhängige Ermittlungen bzw. Verfahrensstände beschafft haben. Die dem Amtsgeheimnis unterliegenden Inhalte soll sie dann einer vorbestraften 40-Jährigen weitergegeben haben. Laut “Österreich” soll die Justiz-Mitarbeiterin von ihrer Bekannten massiv unter Druck gesetzt und eingeschüchtert worden sein.

Durch Zufall aufgeflogen

Auf die Schliche kam man der Vertragsbediensteten aus Zufall. Im Zuge anderweitiger Ermittlungen gerieten sie und ihre vermutliche Anstifterin, die ebenfalls festgenommen wurde, ins Visier der Strafverfolgungsbehörden. Aus Befangenheitsgründen wurden die Untersuchungen nach Korneuburg delegiert. Bei der 40-Jährigen wurde mittlerweile eine Hausdurchsuchung durchgeführt. “In welchem Umfang Daten weitergegeben wurden und ob es sich dabei um heikle Informationen gehandelt hat, ist noch unklar”, stellte Behördensprecher Köhl unter Verweis auf die laufenden Ermittlungen fest.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen