St. Wolfgang: Reh ausgewichen – Vater landet mit Söhnen in Böschung

Akt.:
Auslöser des Unfalls war ein Reh.
Auslöser des Unfalls war ein Reh. - © Bilderbox/ Symbolbild
Ein Reh hat Samstagfrüh auf der Wolfganger Landesstraße Richtung St. Wolfgang (Flachgau) einen Verkehrsunfall ausgelöst. Ein Familienvater und seine beiden Söhne wurde aus dem schwer beschädigten Fahrzeug geborgen.

Wie die Polizei berichtet, war ein bis dato unbekannter Pkw-Lenker gegen 8.15 Uhr auf der St. Wolfganger Landesstraße einem Reh ausgewichen. Dabei verriss der Lenker das Fahrzeug nach links und geriet auf die Gegenfahrbahn.

Crash mit Lieferwagen

Zu diesem Zeitpunkt fuhr ein 35-jähriger Familienvater mit seinen 5-jährigen Zwillingen in die entgegengesetzte Richtung. Der Mann wich nach rechts auf das Straßenbankett aus und versuchte sein Fahrzeug wieder zurück auf die Fahrbahn zu lenken. Letztlich stürzte der Lieferwagen über eine Böschung und überschlug sich. Der Wagen kam, auf dem Dach liegend, in einer Wiese zum Stillstand.

Insassen leicht verletzt

Alle drei Insassen wurden leichtverletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Das Rote Kreuz brachte einen der beiden Söhne in das Krankenhaus Bad Ischl. Er wurde nach der Untersuchung in häusliche Pflege entlassen. Der unbekannte Fahrzeuglenker setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Das Reh überquerte die Landstraße unverletzt und hetzte über die angrenzende Wiese davon. Die Freiwillige Feuerwehr Strobl barg das Fahrzeug und band die ausgetretene Motorflüssigkeit.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen