Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sprengstoffverdächtiger Fund bei Grabungsarbeiten in Wien-Währing

Bei sprengstoffverdächtigen Gegenständen werden häufig Spürhunde eingesetzt.
Bei sprengstoffverdächtigen Gegenständen werden häufig Spürhunde eingesetzt. ©APA (Sujet)
Große Aufregung gab es gestern Mittag in Wien-Währing. Bei Grabungsarbeiten auf einer Baustelle in der Pötzleinsdorfer Höhe wurde ein circa 10x40x50 cm großer metallischer Gegenstand freigelegt.

Da die Arbeiter annahmen es handle sich um ein Kriegsrelikt, verständigten sie die Polizei. Nach dem vollständigen Ausgraben des Gegenstandes konnter allerdings Entwarnung gegeben werden – es handelte sich um einen etwa siebzig Jahre alten Öltank.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 18. Bezirk
  • Sprengstoffverdächtiger Fund bei Grabungsarbeiten in Wien-Währing
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen