Sprenggranate in Wien-Donaustadt gefunden

In Wien-Donaustadt konnte eine Sprenggranate ohne weiteren Schäden abtransportiert werden
In Wien-Donaustadt konnte eine Sprenggranate ohne weiteren Schäden abtransportiert werden - © APA (Sujet)
In Wien-Donaustadt fand eine Frau eine Sprenggranate aus dem 1. Weltkrieg. Die sprengstoffkundige Organe der Polizei konnten das Kriegsdelikt ohne weiteren Schäden abtransportieren.

Eine Frau verständigte am Dienstag, den 21. April, um 12.10 Uhr die Polizei, da sie in ihrem Garten eine Sprenggranate aus dem 1.Weltkrieg aufgefunden hatte. Durch sprengstoffkundige Organe der Polizei wurde in weiterer Folge der Entminungsdienst des Bundesheeres verständigt und die Granate sachgemäß abtransportiert. Das Kriegsrelikt wäre nicht mehr sprengfähig gewesen und es entstand kein Personen- oder Sachschaden.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen