SPÖ-Abgeordnete Holzinger droht mit Nein zur Steuerreform

Akt.:
Widerstand aus den eigenen Reihen
Widerstand aus den eigenen Reihen
Die SPÖ-Abgeordnete Daniela Holzinger beharrt auf Reichensteuern bei der Steuerreform und droht mit der Verweigerung ihrer Zustimmung: “Für mich ist ganz klar, dass es einen Beitrag in Höhe von ein bis zwei Milliarden sicher geben muss durch Reiche, anders ist eine gerechte Steuerreform nicht möglich und dann wird es von mir auch keine Zustimmung geben”, sagte sie am Dienstag in der ORF-“ZiB 2”.


Ihr Nein zu einer Steuerreform ohne Reichensteuern hatte Holzinger zuvor auch schon in einem Beitrag im Online-Magazin “Mosaik-Blog” (mosaik-blog.at) angekündigt: “Klar ist, dass ich keiner Reform zustimmen werde, die sich die Menschen um deren Entlastung es eigentlich gehen sollte, über Umwege wieder selbst zahlen. Daher erscheint es mir aus heutiger Sicht unvorstellbar, dass ein Reformpaket ohne einer teilweisen Gegenfinanzierung über Millionärs-, Erbschafts- und Schenkungssteuern diesen Anforderungen gerecht werden kann”, schrieb die Abgeordnete.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen