Spiel eins nach Ära-Ressmann

Akt.:
© Sams

Seit dem letzten Spiel des EHC Alge Elastic Lustenau hat sich vereinsintern einiges getan. Nach der Ernennung von Albert Malgin zum Headcoach wurde in den letzten Tagen auch ein neuer Stürmer präsentiert.

Für Dimitri Malgin wird Jeff Ulmer auf Torejagd gehen. Der gebürtige Kanadier ist jedoch noch nicht spielberechtigt. Wie sich die Veränderungen auf das Spiel der EHC Cracks auswirken werden, wird das Spiel am Sonntag gegen die junge Truppe der Red Bull Juniors zeigen.

 

Die Salzburger verfügen über eine sehr junges Team – alle wollen sich für Einsätze in der ERSTE Bank Eishockey Liga empfehlen. Mit vier Linien werden sie über 60 Minuten Druck auf die Lustenauer ausüben. Auf den EHC wartet somit ein schnell spielender und aggressiver Gegner.

 

Nach den personellen Turbulenzen wollen sich die Cracks des EHC Alge Elastic Lustenau wieder auf das Sportliche konzentrieren und gehen mit viel Energie in das Spiel gegen die Salzburger. Mit einem Auswärtssieg möchten die Lustenauer den Abstand zum Mittelfeld verkleinern. Wichtig dabei ist eine solide Mannschaftsleistung, bei der jeder für den anderen kämpft. In der Defensive ist eine solide und kompromisslose Arbeit notwendig. Vor dem gegnerischen Tor müssen die Chancen eiskalt und clever verwertet werden.

 

In der letzten Saison trafen die beiden Teams zweimal aufeinander. Beide Partien konnten die Lustenauer für sich entscheiden. Nach einem souveränen 5:2 Heimsieg musste der EHC beim Auswärtsspiel in die Verlängerung und gewann diese schlussendlich mit 2:1. An diese Serie möchten die Cracks von Neo-Trainer Albert Malgin auch in dieser Saison anschließen und mit einem Punktezuwachs aus Salzburg zurückkehren. Spielbeginn am Sonntag ist um 17.30 Uhr.

 

Red Bull Hockey Juniors : EHC Alge Elastic Lustenau

Sonntag, 5. November 2017, 17.30 Uhr, Eisarena Volksgarten

Schiedsrichter: Alex Lazzeri, Andrea Moschen, Anze Bergant, Gregor Markizeti