Sperren wegen Regenbogenparade: Öffi-Einschränkungen und Umleitungen

Akt.:
3Kommentare
: Regenbogenparade in Wien
: Regenbogenparade in Wien - © APA
Die Vienna Prida Parade feiert heuer ein Jubiläum. Dazu werden zahlreiche Besucher erwartet. Für die Veranstaltung wird der Ring teilweise gesperrt und die Öffis umgeleitet.

Über 100.000 Besucher erwarten die Veranstalter zur 20. Regenbogenparade am Samstag, den 20. Juni in Wien. Wie der ÖAMTC informiert, müssen Autofahrer mit stundenlanger Ringsperre rechnen, auch der Kai wird nicht befahrbar sein.

Diese Öffis werden umgeleitet

Die Parade startet um 14 Uhr in Höhe des Rathausplatzes und wird sich entgegen der Fahrtrichtung vorbei an Parlament, Oper, Urania, entlang dem Franz-Josefs-Kai, der Börse und Universität zurück zum Rathausplatz bewegen. Ende der Veranstaltung beim Rathausplatz um etwa 19 Uhr. Es müssen daher folgende Öffis umgeleitet werden.

  • Die Straßenbahnlinien 1, 2, 31, 71 und D
  • Die Buslinien in der Wiener Innenstadt werden ab ca. 11:30 Uhr kurz geführt oder umgeleitet.

Die Verkehrsmaßnahmen im Detail

Laut ÖAMTC ist mit folgenden Sperren zu rechnen:

  • Ab 11:30 Uhr: Ring ab Operngasse.  Zwischen 14 und 19 Uhr abschnittsweise Sperren der Ringstraße und des Kais.
  • Abschnitt 1: Marsch auf der Ringstraße zwischen Burgtheater und Schwarzenbergplatz. Ableitung des Verkehrs über Schwarzenbergplatz – Lothringerstraße – Karlsplatz – 2er-Linie.
  • Abschnitt 2: Marsch auf der Ringstraße zwischen Schwarzenbergplatz und Julius-Raab-Platz. Ableitung des Verkehrs über Uraniastraße – Vordere Zollamtsstraße – Am Stadtpark – Johannesgasse – Lothringerstraße – Karlsplatz – 2er-Linie.
  • Abschnitt 3: Marsch am Franz-Josefs-Kai zwischen Julius-Raab-Platz und Schottenring. Ableitung des Verkehrs über Türkenstraße – Hörlgasse – Straße des 8. Mai – Universitätsstraße – Landesgerichtsstraße – 2er-Linie.
  • Abschnitt 4: Marsch auf der Ringstraße zwischen Franz-Josefs-Kai und Rathausplatz. Ableitung des Verkehrs über Operngasse – Getreidemarkt – 2er-Linie – Universitätsstraße – Maria-Theresien-Straße.

Ringquerungen sind möglich

Die Wiener Innenstadt sollte man aber mit dem Auto meiden. Auf den diversen Umleitungsstrecken sind Verzögerungen einzuplanen, so vor allem auf der 2er-Linie. Es wird daher empfohlen, die Innenstadt zu umfahren. Die Zufahrt zum Flughafen über Kai und Lände ist während der Sperre des Franz-Josef-Kais nicht möglich. Es wird daher geraten, großräumig über Handelskai bzw. Gürtel und Tangente auszuweichen.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Werbung