Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sperre der A1 nach Verkehrsunfall mit Getränke-Lkw

Die Westautobahn wurde nach dem Unfall in Richtung Wien gesperrt.
Die Westautobahn wurde nach dem Unfall in Richtung Wien gesperrt. ©APA (Sujet)
Donnerstagfrüh kam es auf der Westautobahn (A1) zu einem Verkehrsunfall mit einem Lkw. Rasch bildete sich kilometerlanger Stau, die Fahrbahn Richtung Wien soll laut ÖAMTC bis 09.00 Uhr gesperrt bleiben.

Auf der Westautobahn (A1) zwischen Ybbs und Pöchlarn (Bezirk Melk) ist Donnerstagfrüh ein mit Getränken beladener Lkw umgestürzt. Die Richtungsfahrbahn Wien musste nach ÖAMTC-Angaben gesperrt werden.

Getränke-Lkw auf A1 umgestürzt: Sperre und Stau

Vor der Ableitung des Verkehrs auf die B1 bildete sich ein kilometerlanger Stau. Das Schwerfahrzeug war nach rechts von der A1 abgekommen und gegen eine Betonleitwand geprallt, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich. Der Lkw-Zug kippte auf die Beifahrerseite, schlitterte über die Fahrbahn und blockierte den ersten und zweiten Fahrstreifen.

Der 48-jährige Chauffeur und sein 38-jähriger Beifahrer, beide aus Wien, wurden vom Rettungsdienst in das Landesklinikum Amstetten eingeliefert. Die Richtungsfahrbahn Wien musste letztlich von 6.10 bis 9.50 Uhr zur Gänze gesperrt werden.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Sperre der A1 nach Verkehrsunfall mit Getränke-Lkw
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen