Spektakulärer Unfall in Wien-Liesing: Auto landet auf den Gleisen der U6

Akt.:
Das Auto blieb nach dem Unfall auf den Geleisen der U6 stehen.
Das Auto blieb nach dem Unfall auf den Geleisen der U6 stehen. - © MA 68 Lichtbildstelle
Zu einem spektakulären Unfall kam es in der Nacht auf Freitag in Wien-Liesing. Ein Auto landete auf Gleisen der Wiener U-Bahn. Der Lenker war zum Zeitpunkt des Unfalls betrunken.

Im Kreuzungsbereich zwischen Porschestraße und Karl Tornay-Gasse schoss der Autofahrer gegen 23:45 Uhr über die Fahrbahn hinaus, durchschlug eine Absperrung und eine Lärmschutzwand und kam schließlich auf den Gleisen der U6 zwischen Siebenhirten und Perfektastraße zu stehen. Zeugen beobachteten den Unfall und verständigten die Polizei.

Auto blieb nach Unfall in Wien-Liesing im U-Bahn-Bereich stehen

Der Fahrer konnte sich noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte aus dem Auto befreien. Der 21-Jährige flüchtete vom Unfallort. Auf der Suche nach dem Lenker, forschte die Polizei den Fahrzeugbesitzer aus und statteten ihm zu Hause einen Besuch ab. Der 49-Jährige öffnete kurz nach Mitternacht verschlafen die Tür. Der Mann zeigte sich kooperativ, berichtete, dass seine Fahrzeugschlüssel immer im Vorzimmer lägen und fuhr mit der Polizei zur Unfallstelle. Dort kehrte gerade, während der Schadensbegutachtung der Polizei, der 21-jährige Lenker wieder zurück und gestand den Vorfall. Er hatte sich unerlaubterweise – und ohne Führerschein – das Auto eines 49-jährigen Bekannten des Vaters ausgeborgt. Der junge Mann wollte nach dem Genuss von ein paar Bieren noch zu seiner Freundin fahren, berichtete die Polizei. Ein Alkotest ergab einen Wert von 0,9 Promille. Da der U-Bahn-Verkehr zwischen den Stationen Siebenhirten und Erlaaer Straße rasch eingestellt wurde, konnte eine Kollision im Gleisbereich verhindert werden. Die Feuerwehr entfernte den PKW mit Hilfe einer Seilwinde vom U-Bahn-Bereich.

 

 

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen