Spektakulärer LKW-Unfall auf A1: Mulde landet auf Gegenfahrbahn

Die Mulde des verunglückten LKWs landete auf der Gegenfahrbahn.
Die Mulde des verunglückten LKWs landete auf der Gegenfahrbahn. - © Einsatzdoku - Heuböck
Auf der A1 kam es am 5. Juli zu einem schweren und spektakulären LKW-Unfall zwischen Pressbaum und der Wiener Stadtgrenze.

Aufgrund eines Reifenplatzers kam ein LKW auf der Westautobahn ins Schleudern und touchierte die Mittelbetonleitwand. Dabei rutschte eine geladene, tonnenschwere Mulde im hinteren Bereich vom Zugfahrzeug und stürzte über die Mittelbetonleitwand auf die Überholspur der Gegenfahrbahn. Glücklicherweise fuhr zu diesem Zeitpunkt kein Fahrzeug auf dieser Fahrspur. Ein Zusammenstoß mit der Mulde, die noch am Haken des Zugfahrzeuges hing, hätte fatale Folgen haben können.

Während der Absicherung beider Fahrtrichtungen wurde der LKW-Fahrer mit Verletzungen unbestimmten Grades in ein Spital gebracht. Der aufwendige Einsatz konnte nach 2,5 Stunden abgeschlossen werden.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen