Stadthalle auch nach zahlreichen "Face-lifts" noch eine Wiener Institution

Stadthalle auch nach zahlreichen "Face-lifts" noch eine Wiener Institution

14.06.2018 | Die Wiener Stadthalle wird 60: Am 21. Juni 1958 wurde das Bauwerk eröffnet und zählt damit zu Europas ältesten Mehrzweckhallen. In den vergangenen sechs Jahrzehnten haben gut 65 Mio. Menschen rund 15.000 Events besucht. Mit rund 300 Belegtagen pro Jahr schafft man laut eigenen Angaben eine Wertschöpfung von 100 Mio. Euro, wovon vor allem Gastronomie und Hotellerie profitieren.
99-jähriger Baumeister der Wiener Stadthalle: "Wie man sieht, steht die Halle noch immer"

99-jähriger Baumeister der Wiener Stadthalle: "Wie man sieht, steht die Halle noch immer"

14.06.2018 | 60 Jahre feiert die Wiener Stadthalle heuer. Und für ihr Alter ist sie erstaunlich gut in Schuss, sie musste noch nie generalsaniert werden. Fast so gut in Schuss wie die Halle ist auch Viktor Hauswirth, der Baumeister des Großprojekts. "Wie man sieht, steht die Halle noch immer", ist der 99-Jährige auch ein bisschen stolz auf sein Werk.
"Speaking Statues" in Wien: Beethoven & Co. werden beim kostenlosen Denkmäler-Rundgang lebendig

"Speaking Statues" in Wien: Beethoven & Co. werden beim kostenlosen Denkmäler-Rundgang lebendig

08.06.2018 | Bei der speziellen Gratis-Führung "Speaking Statues" rund um den Wiener Stadtpark erwachen die Denkmäler großer Künstler zum Leben. Dabei schlüpfen die Fremdenführer der Stadt am 8. Juli in die Rollen der Statuen - inklusive Verkleidung und Alt-Wiener-Dialekt - und beantworten die Fragen der Teilnehmer. Mehr zum Event hier.
Wien-Favoriten: "Bezirkstag" 2018 mit Rückblick auf 1918 und 1938

Wien-Favoriten: "Bezirkstag" 2018 mit Rückblick auf 1918 und 1938

06.06.2018 | Am Sonntag feiert Wien-Favoriten wieder seinen "Bezirkstag". 2018 steht das Event im "Waldmüller-Zentrum" im Zeichen der Geschehnisse in den Jahren 1918 und 1938.
100. Todestag von Otto Wagner: Die größten Hits des Wiener Meisterarchitekten

100. Todestag von Otto Wagner: Die größten Hits des Wiener Meisterarchitekten

04.06.2018 | Wagner? Zumindest in Wien assoziiert man unter dem Namen nicht nur Tiefkühlpizza, sondern auch einen der berühmtesten Vertreter des Jugendstils in Wien. Nicht nur seine Bauten prägen heute weiterhin das Stadtbild - auch durch den Bau der Stadtbahn erreichte der "Weltstadtarchitekt" Berühmtheit weit über Wien hinaus. 1
Neue Ausstellung im Jüdischen Museum Wien rückt prominente Salons in den Fokus

Neue Ausstellung im Jüdischen Museum Wien rückt prominente Salons in den Fokus

29.05.2018 | Im Jüdischen Museum Wien widmet sich eine neue Ausstellung den Wiener Salons. Die Schau "The place to be. Salons als Orte der Emanzipation" zeigt ab 30. Mai Originalmöbel und rückt die Rolle der Frauen im 19. und frühen 20. Jahrhunderts in den Blickpunkt.
Wiener Sedimentologe auf den Spuren des "Anthropozän"-Zeitalters der Stadt

Wiener Sedimentologe auf den Spuren des "Anthropozän"-Zeitalters der Stadt

01.06.2018 | Der Wiener Sedimentologe Michael Wagreich beschäftigt sich mit der Erdgeschichte der Stadt. Das "Anthropozän" ist dabei jenes Zeitalter, ab dem der Mensch die Geologie der Erde maßgeblich veränderte - so auch in Wien, dessen Untergrund von "anthropozänen Wellen" gekennzeichnet ist und in mehrere Horizonte eingeteilt werden kann.
120 Jahre Wiener Stadtbahn: Otto Wagner im TMW

120 Jahre Wiener Stadtbahn: Otto Wagner im TMW

11.05.2018 | Am 9. Mai 1898 eröffnete Kaiser Franz Joseph in Michelbeuern die Wiener Stadtbahn. Otto Wagners Stadtbahn ist ein Meilenstein in der Architekturgeschichte und gilt neben der Ringstraße als die bedeutendste städtebauliche Leistung Wiens um 1900.
Zeitkapseln der besonderen Art: "Lost Places" rund um Wien erkunden

Zeitkapseln der besonderen Art: "Lost Places" rund um Wien erkunden

20.04.2018 | Verlassene Orte, die ihre ursprüngliche Funktion verloren haben, stehen im neuen Buch von Robert Bouchal und Johannes Sachslehner im Fokus. Rund um Wien gibt es zahlreiche solcher "Lost Places", an denen der Zahn der Zeit bereits ordentlich genagt hat. Wer glaubt, nicht mehr als Dreck und Staub an diesen Plätzen zu finden, der irrt, denn als Zeugen des Wandels entpuppen sie sich als Zeitkapseln der besonderen Art.
Bezirksmuseum Leopoldstadt zeigt Sonderausstellung zum "Anschluss" 1938

Bezirksmuseum Leopoldstadt zeigt Sonderausstellung zum "Anschluss" 1938

10.04.2018 | Das Bezirksmuseum Leopoldstadt zeigt bis Ende Juni eine Sonderausstellung zum "Anschluss" im März 1938. Bilder, Plakate, Dokumente und Schriften erinnern an einstige Gräueltaten der Nationalsozialisten an den Einwohnern des zweiten Wiener Gemeindebezirks.
Nach Ottakringer Landhaus-Abriss: Wien ändert Bauordnung

Nach Ottakringer Landhaus-Abriss: Wien ändert Bauordnung

06.04.2018 | Am Freitag wurde von Wohnbaustadtrat Michael Ludwig (SPÖ) und dem grünen Planungssprecher Christoph Chorherr die geplante Novelle der Wiener Bauordnung präsentiert. Nach dem Abriss des Ottakringer Landhauses soll der Schutz historischer Häuser intensiviert werden. Außerdem sollen Kurzfrist-Vermietungen erschwert und kleinere Bauverfahren vereinfacht und beschleunigt werden.
100. Todestag des Wiener Architekturvisionärs Otto Wagner

100. Todestag des Wiener Architekturvisionärs Otto Wagner

06.04.2018 | Otto Wagner zählte bereits zu Lebzeiten zu den bedeutendsten Architekten des Westens. Heute zählen seine Bauten wie die Wiener Postsparkasse oder die Kirche am Steinhof als Meilensteine auf dem Weg vom Historismus zur Moderne. Am 11. April jährt sich der Todestag des Künstlers zum 100. Mal.
NS-Objekte im Parlament in Wien gefunden: Historiker wollen Übergabe an Museum

NS-Objekte im Parlament in Wien gefunden: Historiker wollen Übergabe an Museum

31.03.2018 | Bei den Sanierungsarbeiten im Parlament in Wien wurden NS-Darstellungen, die etwa Adolf Hitler zeigen, gefunden. Historiker empfehlen nach der Untersuchung der sieben Objekte, die Malereien und Büsten einem österreichischen Museum oder Archiv zu übergeben. Noch ist eine Entscheidung darüber aber nicht gefallen: Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP) will die Fraktionen einbinden.
300. Jubiläum: Wiener Porzellanmuseum feiert mit Ausstellung "ewig schön"

300. Jubiläum: Wiener Porzellanmuseum feiert mit Ausstellung "ewig schön"

23.03.2018 | In Wien feiert man heuer ein weiteres Jubiläum - nämlich das drei-hundertste der Wiener Porzellanmanufaktur. Im Wiener Augarten wurde am Dienstag die Jubiläumsausstellung "ewig schön" eröffnet.
Projekt "Gekreuzte Geschichten" feierlich am Mexikoplatz eröffnet

Projekt "Gekreuzte Geschichten" feierlich am Mexikoplatz eröffnet

22.03.2018 | Am Montag wurde das neue Gedenkprojekt "Gekreuzte Geschichten. Mexikoplatz 1938 - 2018" in Wien eröffnet. Das Gedenkprojekt will die Vergangenheit mit der Gegenwart verknüpfen.
Wien Museum widmet Otto Wagner zum 100. Todestag umfassende Ausstellung

Wien Museum widmet Otto Wagner zum 100. Todestag umfassende Ausstellung

04.06.2018 | Zum 100. Todestag des bedeutenden Architekten Otto Wagner ist eine umfassende Ausstellung im Wien Museum zu sehen. Zum ersten Mal seit 50 Jahren wird mit dieser Schau sein Gesamtwerk präsentiert.
Ewiger Schatten über dem Heldenplatz: "Anschluss"-Rede am 15. März 1938

Ewiger Schatten über dem Heldenplatz: "Anschluss"-Rede am 15. März 1938

15.03.2018 | Der 15. März 1938 prägte den Wiener Heldenplatz als jenen Ort, an dem die Unabhängigkeit Österreichs unter lautem Jubel aufgegeben wurde. Adolf Hitlers "Anschluss"-Rede vom Altan der Neuen Burg wird seither mit dem Hauptplatz der Republik in Verbindung gebracht. Unser Vintage-Buchtipp umreißt die Geschichte des Wiener Heldenplatzes, der heute zum Mittelpunkt lebendiger Demokratie geworden ist.
Screening im Filmmuseum Wien zeigte Filmdokumente zum NS-Alltag

Screening im Filmmuseum Wien zeigte Filmdokumente zum NS-Alltag

11.03.2018 | Das Filmmuseum Wien rückte am Sonntagnachmittag Österreich vor dem eigentlichen "Anschluss" 1938 in den Blickpunkt: Das Screening "Aus der braunen Zeit - Filmdokumente zum NS-Alltag 1932-1941" zeigte unter anderem unveröffentlichtes Material und Amateuraufnahmen.
Alte Handwerksbetriebe sind noch in Wien aktiv

Alte Handwerksbetriebe sind noch in Wien aktiv

09.03.2018 | Ein Buch mit dem Titel "Altes Handwerk" stellt 25 Handwerksbetriebe in ganz Österreich vor. Fotografin Angelika Kampfer hat dafür auch Handwerker in Wien bei ihrer Tätigkeit abgelichtet.
1. Wiener Walzer Bim dreht in der Stadt wieder ihre Runden: Die Termine 2018

1. Wiener Walzer Bim dreht in der Stadt wieder ihre Runden: Die Termine 2018

06.03.2018 | Die 1. Wiener Walzer Bim ist wieder in Wien unterwegs und nimmt ihre Fahrgäste erneut auf eine musikalische Reise in einer historischen Wiener Straßenbahn mit. Erfahren Sie im Rahmen einer einstündigen Fahrt alles über die Geheimnisse zu berühmten Musikstücken, die in Wien ihren Ursprung haben. Mehr dazu lesen Sie hier.
Kuriose Museen in Wien: Außergewöhnliche Sammlungen und Ausstellungen der Stadt

Kuriose Museen in Wien: Außergewöhnliche Sammlungen und Ausstellungen der Stadt

07.03.2018 | Wien ist anders - und das in so vieler Hinsicht. Auch bei den Museen hat die Stadt eine große Auswahl an Ungewöhnlichem und Ausgefallenem zu bieten. Wir haben uns auf die Suche nach besonders kuriosen und einzigartigen Sammlungen bzw. Ausstellungen gemacht.
40 Jahre U-Bahn in Wien: Geburtstags-Chronik zum Jubiläum zeigt Geschichte

40 Jahre U-Bahn in Wien: Geburtstags-Chronik zum Jubiläum zeigt Geschichte

26.02.2018 | Vor 40 Jahren fuhr die erste U-Bahn in Wien - was im Vergleich zu anderen europäischen Städten eigentlich spät war. Das Transportmittel war dabei anfangs nicht so beliebt wie heute. Eine neue Geburtstags-Chronik zum Jubiläum dokumentiert den U-Bahn-Bau in der Donaumetropole.
Verborgenes Wien: Außergewöhnliche Kuriositäten der Stadt entdecken

Verborgenes Wien: Außergewöhnliche Kuriositäten der Stadt entdecken

16.02.2018 | Ein Haus aus Schokolade, ein Penis am Stephansdom oder eine Wasserquelle, die die Lottozahlen vorhersagt: Immer wenn man glaubt, Wien bereits in- und auswendig zu kennen, überrascht einen die Stadt mit noch unbekannten Kuriositäten aufs Neue. Unser heutiger Vintage-Buchtipp ist ein Reisebegleiter der besonderen Art, der den Leser zu verborgenen und noch unbekannten Orten der Stadt führt.
Bezirksmuseum Landstraße zeigt Ausstellung "150 Jahre Wiener Eislaufverein"

Bezirksmuseum Landstraße zeigt Ausstellung "150 Jahre Wiener Eislaufverein"

16.02.2018 | Ab Freitag zeigt das Bezirksmuseum Landstraße zwei neue Vintage-Ausstellungen. Bis Mitte April können die Schauen "150 Jahre Wiener Eislaufverein" und "Lustbarkeiten der Landstraße" besucht werden, der Eintritt ist frei.
Dunkle Geschichte der Wiener Öffis: Zwangsarbeit bei Verkehrsbetrieben

Dunkle Geschichte der Wiener Öffis: Zwangsarbeit bei Verkehrsbetrieben

13.02.2018 | Ein neues Buch, das am Mittwoch präsentiert wird, behandelt die dunkle Geschichte der Wiener Verkehrsbetriebe. Ab Juli 1941 bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs waren Zwangsarbeiter aus 14 Ländern bei den Wiener Verkehrsbetrieben beschäftigt. Sie mussten den Verkehrsbetrieb und damit die Lebensmittelversorgung der Stadt aufrechterhalten.
Erotische Rätselrallye durch Wien: Stadtspaziergang mit Room Escape-Spiel

Erotische Rätselrallye durch Wien: Stadtspaziergang mit Room Escape-Spiel

31.01.2018 | Die erotischen Seiten der Wiener Innenstadt können nun auf einer Rätselrallye spielerisch entdeckt werden. Anhand von Hinweisen bewegt man sich durch die verwinkelten Gassen des ersten Bezirks und lernt beim Lösen von Rätseln so allerhand über die lustvolle Geschichte Wiens. Wir haben die neue Rätselrallye von "Archäo Now" getestet.
150 Jahre Eislaufen beim Engelmann: Die Geschichte der Kunsteisbahn in Hernals

150 Jahre Eislaufen beim Engelmann: Die Geschichte der Kunsteisbahn in Hernals

19.01.2018 | Die Kunst des Eislaufens bzw. ursprünglich "das Schleifen auf dem Eis" ist beim Engelmann in Wien-Hernals bereits seit mehr als 100 Jahren eine Tradition: Schon im Jahr 1868 war der Wachstuchfabrikant Eduard Engelmann so sehr davon begeistert, dass er im Garten seines Grundstückes eine eigene Eisfläche anlegen ließ - und so begann alles mit einer "Wasserlacke" rund um einen Nussbaum.
Schwul/lesbische Stadtspaziergänge durch Wien: Von schwulen Habsburgern und Architekten

Schwul/lesbische Stadtspaziergänge durch Wien: Von schwulen Habsburgern und Architekten

10.01.2018 | Stadtführer Andreas Brunner vom Zentrum für schwul/lesbische Kultur und Geschichte führt auf seinen Touren durch die schwule Geschichte Wiens. Er erzählt von schwulen Habsburgern, Sängern sowie Schauspielern und berichtet über die Verfolgung Homosexueller in der Zeit des Nationalsozialismus. VIENNA.at hat sich von Brunner durch die Wiener Innenstadt führen lassen.
Spezialprogramm zum 180. Geburtstag von Kaiserin Elisabeth im Sisi Museum Wien

Spezialprogramm zum 180. Geburtstag von Kaiserin Elisabeth im Sisi Museum Wien

21.12.2017 | Den 180. Geburtstag von Kaiserin Elisabeth am 24. Dezember 2017 nimmt das Sisi Museum zum Anlass für eine neue Veranstaltungsreihe in den Kaiserappartements in der Wiener Hofburg.
St. Anna Kinderspital in Wien feiert 180-jähriges Bestehen

St. Anna Kinderspital in Wien feiert 180-jähriges Bestehen

20.12.2017 | Das St. Anna Kinderspital in Wien war Österreichs erstes Kinderspital. Es besteht seit 180 Jahren. Am 19. Dezember wurde das Jubiläum offiziell mit 500 Gästen bei einem Festakt im Wiener Rathaus begangen.
Nostalgische Weihnachten: So wurde das besinnliche Fest früher gefeiert

Nostalgische Weihnachten: So wurde das besinnliche Fest früher gefeiert

22.12.2017 | Weihnachten war früher schöner - zumindest hat man nach dem Schmökern im Buch "Weihnachten wie's früher war" dieses Gefühl. Die stille der Adventzeit scheint uns abhanden gekommen zu sein. Mit zahlreichen Geschichten, Anekdoten, Rezepten, Basteltipps und Wissenwertem rund um das Weihnachtsfest ist das Buch ein idealer Begleiter durch die Adventzeit, der zum Nachdenken und Entschleunigen einlädt.
Weihnachts-Brauchtum in Österreich: Die schönsten Veranstaltungen des Landes

Weihnachts-Brauchtum in Österreich: Die schönsten Veranstaltungen des Landes

15.12.2017 | Weihnachten rückt immer näher und kurz vor dem großen Fest geht es im Land ganz schön rund. An vielen Orten sind schaurige Gestalten unterwegs und man schießt sogar auf das Christkind. Diese Weihnachtsbräuche sind meist tief verwurzelte Traditionen - im Buch wird der Leser auf eine interessante Bilderreise quer durch Österreich entführt.
Wienbibliothek: Wiener Revolutionaria 1848 online verfügbar

Wienbibliothek: Wiener Revolutionaria 1848 online verfügbar

13.12.2017 | Die Wienbibliothek im Rathaus verwahrt eine umfangreiche Revolutionaria-Sammlung, die sich aus Amtsdruckschriften, kaiserlichen Patenten, Revolutionsliedern, Abbildungen uvm. zusammensetzt. An die 5000 Stück stehen ab sofort in der Digitalen Wienbibliothek chronologisch geordnet zur Verfügung.
"Unbekanntes Wien": Auf den Spuren architektonischer Highlights der Stadt

"Unbekanntes Wien": Auf den Spuren architektonischer Highlights der Stadt

12.12.2017 | Die Wiener Architektur zeichnet sich vor allem durch seine Vielseitigkeit aus. Abseits von bekannten Denkmälern und Palästen hat die Stadt aber noch zahlreiche verborgene Schönheiten zu bieten, denen im Buch "Unbekanntes Wien" ihre verdiente Aufmerksamkeit geschenkt wird.
NÖ: Ein Löwe im Wirtshaus - als Lockvogel und Rausschmeißer

NÖ: Ein Löwe im Wirtshaus - als Lockvogel und Rausschmeißer

06.12.2017 | Schon früher eine Sensation - heute nicht mehr vorstellbar: Im niederösterreichischen Ort Brand wurde ein Löwe in einem Wirtshaus gehalten. Der wurde nicht nur eingesetzt, um die Kundschaft anzulocken, sondern auch um sie zur Sperrstunde wieder loszuwerden, berichtet ein Zeitzeuge.
Zum 25. Mal jährt sich der Wiener Hofburgbrand

Zum 25. Mal jährt sich der Wiener Hofburgbrand

24.11.2017 | Am 27. November 1992 stand die Wiener Hofburg in Flammen, am Montag jährt sich der Hofburgbrand zum 25. Mal.
Novemberpogrome: Gedenkmarsch in der Wiener Innenstadt

Novemberpogrome: Gedenkmarsch in der Wiener Innenstadt

08.11.2017 | Die Novemberpogrome von 1938 gegen die jüdische Bevölkerung jähren sich heuer zum 79. Mal. Auch heute wird oft noch der verharmlosende Nazi-Ausdruck "Reichskristallnacht" verwendet, obwohl die Pogrome für viele Historiker den Beginn der Schoah, der gezielten Auslöschung der jüdischen Bevölkerung bedeuteten. In der Wiener Innenstadt wird am Donnerstag ein Gedenkmarsch veranstaltet.
"Wien 1918": Einblicke in den widrigen Alltag einer untergehenden Kaiserstadt

"Wien 1918": Einblicke in den widrigen Alltag einer untergehenden Kaiserstadt

10.11.2017 | 1918: Ende des Ersten Weltkriegs, Zerfall der Donaumonarchie, Ausrufung der Republik Österreich. Historische Ereignisse, die ganze Bibliotheken füllen. Wie aber sah die "Geschichte von unten" aus, der Alltag in Wien am Ende einer Epoche und zu Beginn einer ungewissen neuen Zeitrechnung? Der Autor Edgard Haider begibt sich in seinem neuen Werk auf Spurensuche in die vom Ersten Weltkrieg gezeichnete Großstadt.
Nachtwächter und Türmer: Altes Brauchtum in Wien auch heute erlebbar

Nachtwächter und Türmer: Altes Brauchtum in Wien auch heute erlebbar

03.11.2017 | Die Tradition der Nachtwächter kann auf eine jahrhundertelange Geschichte zurückblicken. Auch heute noch tourt der "Hüter der Nacht" durch Alt-Ottakring und erzählt historische und humorvolle Geschichten aus dem Leben von früher und heute. Im Buch "Nachtwächter und Türmer" lässt der Autor das alte Brauchtum wieder aufleben.
Mehlspeisen vom berühmten Zauner-Zuckerbäcker aus Bad Ischl: Rezept für Schratt-Gugelhupf

Mehlspeisen vom berühmten Zauner-Zuckerbäcker aus Bad Ischl: Rezept für Schratt-Gugelhupf

27.10.2017 | Im großen k.u.k. Mehlspeisenbuch werden die besten Rezepte vom bekannten Zuckerbäcker Josef Zauner preisgegeben. Egal ob Kuchen, Torten, Rouladen oder Gebäck: Liebhaber der süßen Versuchungen kommen hier voll auf ihre Kosten. Wir stellen das Rezept des berühmten Schratt-Gugelhupfs zum Nachbacken vor.
Warum Wiens Kirchen ständig renoviert werden müssen

Warum Wiens Kirchen ständig renoviert werden müssen

26.10.2017 | Warum müssen Wiens Kirchen ständig renoviert werden? Die Antwort ist beim Material zu finden. Doch wieso wurde dann gerade darauf zurückgegriffen? VIENNA.at hat beim Universitätsinstitut für Geschichte nachgefragt.
Hier spukt es in Wien: Prominenten Geistern auf der Spur

Hier spukt es in Wien: Prominenten Geistern auf der Spur

20.10.2017 | Wussten Sie, dass Walt Disney, Bruno Kreisky und viele andere prominente Persönlichkeiten in Wien ihr geisterhaftes Unwesen treiben? Die Geschichten über die Spukerscheinungen in der Donaumetropole garantieren Gänsehautmomente und lassen bestimmte Gebäude und Gegenden in einem anderen Licht erscheinen.
"Bretteldörfer": Das waren Wiens Armutssiedlungen in der 1. Republik

"Bretteldörfer": Das waren Wiens Armutssiedlungen in der 1. Republik

12.10.2017 | Im Rahmen eines Forschungsprojekts wird das Erbe der Wiener "Bretteldörfer", Armutssiedlungen in der Frühphase der 1. Republik, wissenschaftlich untersucht.
Wien aus weiblicher Sicht: Frauenspaziergänge durch die Bezirke

Wien aus weiblicher Sicht: Frauenspaziergänge durch die Bezirke

13.10.2017 | Auf einem Frauenspaziergang lernt man die Geschichte der Wiener Bezirke aus der Perspektive jener Frauen kennen, die dort lebten und wirkten. Petra Unger führt seit 20 Jahren mit Frauenspaziergängen durch Wien und möchte damit eine neue Wahrnehmung des öffentlichen Raumes schaffen. VIENNA.at ist mit der Kulturvermittlerin auf den Spuren der "standhaften Frauen von Mariahilf" durch den 6. Bezirk spaziert.
50 Jahre Hallenbad Wien-Floridsdorf: Erweiterte Öffnungszeiten zum Jubiläum

50 Jahre Hallenbad Wien-Floridsdorf: Erweiterte Öffnungszeiten zum Jubiläum

06.10.2017 | Am 6. Oktober 1967 eröffnete Bundespräsident Franz Jonas das Hallenbad Floridsdorf. Es galt damals als "modernstes Hallenbad Europas".
Vorherige
12345  
 
Infos
Die Geschichte der österreichischen Hauptstadt ist rund 400 Jahre alt. Wien wurde früh zum Siedlungsgebiet der Menschen gewählt, gewann im Laufe der Geschichte deutlich an Bedeutung als Handelsplatz und wurde schlussendlich zu einem wichtigen Punkt im Herzen Europas.

Die Redakteure von VIENNA.at machen sich in den nächsten Wochen auf die Suche nach der Geschichte der Stadt und berichten, wie sich die einzelnen Bezirke, die öffentlichen Verkehrsmitteln, das Essen, die Traditionen und vieles mehr nach und nach entwickelt haben.
Wollen Sie mitmachen?
Wollen Sie Teil der „Vintage Vienna“-Reihe sein und besitzen alte Bilder der Stadt? Dann schicken Sie uns diese doch bitte an redaktion@vienna.at und erzählen Sie uns die Geschichte zu ihrem Bild.