Parkpickerl: Hietzing, Währing und Döbling fordern Anrainerparkplätze

Parkpickerl: Hietzing, Währing und Döbling fordern Anrainerparkplätze

11.06.2013 | Die Diskussion um das Parken in Wien wird erneut angefeuert: Nun fordern die drei großen VP-geführten Flächenbezirke Döbling (19.), Hietzing (13.) und Währing (18.) die Schaffung von Anrainerparkplätzen. 25 Prozent der Stellplätze sollen künftig ausschließlich für Bezirksbewohner reserviert sein, forderten die Bezirksvorsteher der drei Bezirke.
Parkpickerl: Wiener Ärzte fordern erneut eine Ausnahme

Parkpickerl: Wiener Ärzte fordern erneut eine Ausnahme

11.06.2013 | Für Arztordinationen gelten nicht die gleichen Regeln wie für Gewerbebetriebe: Sie erhalten kein Parkpickerl. Die Wiener Ärztekammer hat sich nun dafür ausgesprochen, dass niedergelassene Mediziner von der geltenden Kurzparkzonenregelung ausgenommen werden. Eine Ausnahme gibt es bereits: Bei medizinischen Einsätzen darf auch ohne Kurzparkschein oder Parkpickerl geparkt werden.
Auch Garagenbesitzer sollen Wiener Parkpickerl bekommen

Auch Garagenbesitzer sollen Wiener Parkpickerl bekommen

05.06.2013 | Jene Wiener Autobesitzer, die über einen Garagenplatz verfügen, sollen künftig ebenfalls ein Parkpickerl erstehen können. Das ist eine Empfehlung der Expertenkommission zur Parkraumbewirtschaftung in Wien, die am Mittwoch ihre abschließende Sitzung absolvierte. Außerdem wird die Gratis-Parkzeit von zehn auf 15 Minuten erhöht.
Anrainer in Wien-Neubau wollen wegen Parkplatznot klagen

Anrainer in Wien-Neubau wollen wegen Parkplatznot klagen

13.01.2014 | Anrainer der Mariahilfer Straße wollen Medienberichten zufolge rechtliche Schritte gegen die Stadt Wien einleiten. Sie befürchten, dass sich die Parkplatzsituation im Bezirk mit der Umsetzung der Fußgängerzone noch weiter verschlechtern könnte.
15 Minuten gratis parken in Wien offenbar fix

15 Minuten gratis parken in Wien offenbar fix

15.05.2013 | Der 15-Minuten-Parkschein ist offenbar beschlossene Sache zwischen Rot und Grün in Wien.
Porsche mit illegaler Parkscheibe bekam Strafzettel am Neuen Markt

Porsche mit illegaler Parkscheibe bekam Strafzettel am Neuen Markt

15.05.2013 | Weder ein teures Auto noch eine Parkkarte vom Magistrat schützen in Wien vor einem Strafzettel. Zumindest, wenn man eine illegale Parkscheibe mit Batterie verwendet. Leserreporter Thomas G. entdeckte diesen Parksünder am Mittwoch am Neuen Markt.
Kostenlose Parkscheine in Wien-Hernals

Kostenlose Parkscheine in Wien-Hernals

10.05.2013 | Rund um die Kalvarienberggasse, die seit dem 1. Oktober 2012 in einer Kurzparkzone liegt, wird ab dem 1. Juni eine Parkschein-Aktion veranstaltet. Bei einem Einkauf  in einem dort ansässigen Geschäft erhalten die Kunden einen Gratis-Parkschein.
Eine Stunde gratis am Wiener Westbahnhof parken

Eine Stunde gratis am Wiener Westbahnhof parken

25.04.2013 | Mitten in Wien gratis parken? Das klingt nicht erst seit der Ausweitung der Kurzparkzonen unrealistisch. Am Westbahnhof ist dies jedoch möglich - im Parkhaus des angeschlossenen Einkaufszentrums kann man eine Stunde gratis parken. Dies erweist sich auch als praktisch, wenn man mal jemanden zum Bahnhof bringen oder vom Bahnhof abholen muss.
Autofahrer in Wien im Durchschnitt mit 25 km/h unterwegs

Autofahrer in Wien im Durchschnitt mit 25 km/h unterwegs

24.04.2013 | Der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) setzt sich dafür ein, dass im Ortsgebiet die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 50 auf 30 km/h reduziert wird. In Wien beträgt nicht einmal das durchschnittliche Tempo der Autofahrer 30 km/h, in der Bundeshauptstadt ist man im Auto im Schnitt mit einer Geschwindigkeit von 25 km/h unterwegs.
Rot-Grün zieht in Wien-Ottakring Bilanz: Parkpickerl als Erfolgsgeschichte?

Rot-Grün zieht in Wien-Ottakring Bilanz: Parkpickerl als Erfolgsgeschichte?

23.04.2013 | In Ottakring wurde nach der Wahl im Oktober 2010 ein Arbeitsübereinkommen zwischen der SPÖ und den Grünen vereinbart. Nach zweieinhalb Jahren wurde nun zur "Halbzeit" Bilanz gezogen. Besonders die Einführung des Parkpickerls im 16. Bezirk wird als Erfolg präsentiert, der mehr Lebensqualität bringe.
In Wien und Umgebung sind ab sofort Traffic Manager der Asfinag im Einsatz

In Wien und Umgebung sind ab sofort Traffic Manager der Asfinag im Einsatz

15.04.2013 | Seit Montag sind in Wien und Umgebung die "Traffic Manager" der Asfinag im Einsatz. Sie sollen für mehr Verkehrssicherheit und für besseres Vorankommen auf den Autobahnen sorgen.
Strenge Weißkappler in Wien-Penzing: Strafzettel für Schrägparker in Sackgasse

Strenge Weißkappler in Wien-Penzing: Strafzettel für Schrägparker in Sackgasse

12.04.2013 | "Außerhalb von einem Parkplatz nicht parallel, sondern schräg zum Fahrbahnrand" sei ein Fahrzeug in der Hamiltongasse geparkt worden. So war es auf dem Strafzettel vermerkt, den Leserreporter Thomas G. am Donnerstag entdeckte. Er gab sich gegenüber VIENNA.AT erstaunt: "Solange diese Gasse besteht - also jahrzehntelang - wird und wurde dort nicht parallel sondern schräg zum Fahrbahnrand geparkt." Anscheinend war ein nicht ortskundiger, aber besonders strenger Weißkappler dort unterwegs gewesen.
Experte: Die Liebe zwischen Rot-Grün in Wien ist erkaltet

Experte: Die Liebe zwischen Rot-Grün in Wien ist erkaltet

10.04.2013 | Die rot-grüne Stadtregierung in Wien ist seit rund zweieinhalb Jahren im Amt. "Es ist weder das Chaos ausgebrochen noch die Glückseligkeit", zog Politikberater Thomas Hofer am Mittwoch Bilanz. Die Volksbefragung bezeichnet er als "Knieschuss", die der Liebe zwischen den Parteien nicht unbedingt gut getan hat.
Maria Vassilakou will Ausweitung der Anrainerparkplätze in Wien

Maria Vassilakou will Ausweitung der Anrainerparkplätze in Wien

10.04.2013 | Zehn Prozent der Parkplätze sind beim Pilotprojekt Anrainerparken in den teilnehmenden Bezirken für Anrainer reserviert. Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou will das Projekt ausweiten und zudem auch noch den Prozentanteil erhöhen.
Wohnen am Wiener Hauptbahnhof: Keine Parkplätze vor der Haustür

Wohnen am Wiener Hauptbahnhof: Keine Parkplätze vor der Haustür

05.04.2013 | Gut angebunden sind die Wohnungen, die rund um den neuen Wiener Hauptbahnhof entstehen, tatsächlich. Zumindest was den öffentlichen Verkehr betrifft. Autos sollen dort eher eine untergeordnete Rolle spielen und Parkplätze auf der Straße wird es keine geben, so Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou.
TomTom Stau-Index: Wien liegt auf Platz 19 im europäischen Vergleich

TomTom Stau-Index: Wien liegt auf Platz 19 im europäischen Vergleich

04.04.2013 | Moskau ist laut TomTom-Stau-Index die Welt-Stau-Hauptstadt. Gemessen wird darin jährlich die Verkehrsbelastung in 161 Städten auf fünf Kontinenten. Wien belegt im europäischen Vergleich Platz 19 (von 59).
Parkpickerlausweitung: FPÖ fordert rückwirkende Abstimmung

Parkpickerlausweitung: FPÖ fordert rückwirkende Abstimmung

26.03.2013 | Nach der Volksbefragung sollte es in jenen Bezirken, in denen im Herbst 2012 das Parkpickerl eingeführt wurde, eine "rückwirkende" Abstimmung durchgeführt werden, findet die FPÖ.
Mobilitätswandel in Wien: Das Auto verliert an Bedeutung

Mobilitätswandel in Wien: Das Auto verliert an Bedeutung

22.03.2013 | Eine Untersuchung des VCÖs zeigt, wie sich die Mobilität in Wien verändert hat: Mittlerweile sind die Öffis die wichtigsten Verkehrsmittel. Das Auto verliert an Bedeutung und immer mehr Wege werden zu Fuß zurückgelegt. Zudem hat sich in elf von 23 Bezirken trotz Bevölkerungswachstums die Anzahl der Autos verringert.
Parksheriff in Wien-Brigittenau von Fahrzeugbesitzer attackiert

Parksheriff in Wien-Brigittenau von Fahrzeugbesitzer attackiert

22.03.2013 | Weil er einen Parksheriff bedroht und attackiert hatte, wurde ein 38-Jähriger am Donnerstag festgenommen.
Halbzeit bei Rot-Grün in Wien: Offene Projekte der Stadtregierung

Halbzeit bei Rot-Grün in Wien: Offene Projekte der Stadtregierung

13.03.2013 | Rund zweieinhalb Jahren Rot-Grün in Wien. Einige angekündigte Projekte der Stadtregierung sind noch ausständig.
Parkpickerlausweitung nach der Wiener Volksbefragung kein Thema mehr

Parkpickerlausweitung nach der Wiener Volksbefragung kein Thema mehr

12.03.2013 | Die Parkraumbewirtschaftung in Wien wird nicht zentralisiert. Im Rahmen der Volksbefragung haben die Wiener entschieden, dass jeder Bezirk selber darüber entscheiden darf, ob ein Parkpickerl eingeführt werden soll. Erst kürzlich haben sich die Bürger von Hietzing und Währing in gesonderten Abstimmungen gegen ein Pickerl entschieden. Nach den Ergebnissen der Volksbefragung wurde aber erneut Kritik an der Fragestellung zum Thema Parken geäußert. "Die Wiener Volksbefragung ist vorbei. Und es ist nichts entschieden", heißt es etwa vom ÖAMTC. Für Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou ist das Thema Parkpickerlausweitung damit erledigt, sagte sie.
Wien will's wissen: Das sind die Ergebnisse der Volksbefragung in Wien

Wien will's wissen: Das sind die Ergebnisse der Volksbefragung in Wien

12.03.2013 | Zwar nicht soviele Wiener wie erhofft, aber dennoch einige haben abgestimmt und ihre Meinung zur Parksituation, Olympia, Privatisierung und erneuerbare Energieprojekte geäußert. Nun wurden die Ergebnisse der Wiener Volksbefragung mitgeteilt. Die Wahlbeteiligung lag bei 29,46 Prozent.
Parksheriffs sollen sich gegenseitig Strafen erlassen haben: Prozess in Wien

Parksheriffs sollen sich gegenseitig Strafen erlassen haben: Prozess in Wien

08.03.2013 | Kein Parkschein? Normalerweise gibt es dann einen Strafzettel. Parksheriffs in Wien sollen solche Fälle intern geregelt und sich gegenseitig die Strafen erlassen haben. Allerdings nur, wenn ihnen die Gründe der Kollegen "plausibel und glaubwürdig" erschienen. Jetzt müssen sie sich vor Gericht verantworten - ihnen wird Amtsmissbrauch vorgeworfen.
Kein Parkpickerl in Hietzing: Häupl fordert Anerkennung des Ergebnisses

Kein Parkpickerl in Hietzing: Häupl fordert Anerkennung des Ergebnisses

01.03.2013 | Nach Währing hat sich auch Hietzing gegen das Parkpickerl ausgesprochen. Nun  hat sich auch Wiens Bürgermeister, Michael Häupl, zu der Ablehnung der Bürger geäußert.
Kein Parkpickerl in Hietzing: Die ersten Reaktionen der Wiener Politiker

Kein Parkpickerl in Hietzing: Die ersten Reaktionen der Wiener Politiker

28.02.2013 | "Vorhersehbar" und "nicht weiter überraschend": Die Reaktionen der Wiener Politiker fielen wenig emotionsgeladen aus. Nach Währing hat sich nun auch Hietzing gegen das Parkpickerl ausgesprochen.
Bürger in Wien-Hietzing stimmen gegen das Parkpickerl

Bürger in Wien-Hietzing stimmen gegen das Parkpickerl

28.02.2013 | Nach Währing folgt nun das "Nein" zum Parkpickerl in Hietzing. Hier wird es dem Ergbnis der Bürgerbefragung entsprechend nun auch kein Parkpickerl geben.
Kurzparkzonen sind negativ für den Immobilienmarkt in Wien

Kurzparkzonen sind negativ für den Immobilienmarkt in Wien

26.02.2013 | Eine aktuelle Umfrage unter Immobiliensuchenden und Maklern hat gezeigt: Die Ausweitung der Kurzparkzonen in Wien haben negative Auswirkungen auf den Markt. Die Preise für Wohnungen mit Garage oder eigenem Parkplatz steigen weiterhin, Immobilien in Lagen ohne Anbindung an die Öffis verlieren hingegen an Wert.
Maria Vassilakou hofft auf Folgsamkeit der Bezirkschefs in Sachen Parkpickerl

Maria Vassilakou hofft auf Folgsamkeit der Bezirkschefs in Sachen Parkpickerl

25.02.2013 | Anders als der Koalitionspartner SPÖ wünscht sich Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou eine Zentralisierung der Parkraumbewirtschaftung in Wien. Sie hat am Montag offiziell empfohlen, bei der Parkpickerlfrage die Antwort A anzukreuzen. In ihren Augen wäre das Thema dann "endlich erledigt".
Wiener Parkpickerl: SPÖ gegen Entmachtung der Bezirke

Wiener Parkpickerl: SPÖ gegen Entmachtung der Bezirke

24.02.2013 | Bei der Wiener Volksbefragung wird u.a. darüber abgestimmt, ob die Parkraumbewirtschaftung künftig zentral vom Rathaus gesteuert werden soll. Das würde jedoch eine Entmachtung der Bezirke bedeuten, die derzeit in Sachen Parkpickerl die Entscheidungsgwalt haben. Und das lehnen die SP-Vorsteher ab.
Desinformation ist laut Maria Vassilakou der Grund für das Nein in Währing

Desinformation ist laut Maria Vassilakou der Grund für das Nein in Währing

22.02.2013 | Die erneute Ablehnung des Parkpickerls in Währing findet Wiens Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou "verkehrspolitisch bedauerlich". Sie führt die Entscheidung zwar auf die "Desinformation" von Seiten der ÖVP zurück, betont jedoch, das Ergebnis des Votums zu respektieren.
Bürger in Wien-Währing stimmten gegen das Parkpickerl

Bürger in Wien-Währing stimmten gegen das Parkpickerl

22.02.2013 | Im 18. Bezirk ist die Entscheidung gefallen: Hier wird es dem Ergbnis der Bürgerbefragung entsprechend kein Parkpickerl geben. Die Währinger stimmten bereits zum zweiten Mal über die Einführung des Parkpickerls ab - erneut stimmten sie dagegen.
Schnee in Wien: Kurzparkzonen-Regelung bleibt bestehen

Schnee in Wien: Kurzparkzonen-Regelung bleibt bestehen

22.02.2013 | Wieder fällt in Wien Schnee - und viele Autofahrer bekommen die damit verbundenen Behinderungen zu spüren. Regelmäßig stellt sich in diesem Zusammenhang auch die Frage, ob man in der Bundeshauptstadt einen Parkschein ausfüllen muss, da es ja in solchen Fällen zuletzt öfter zu einer Aufhebung der Kurzparkzonen kam.
Parkpickerl-Entscheidung in Wien-Währing fällt am Freitag

Parkpickerl-Entscheidung in Wien-Währing fällt am Freitag

22.02.2013 | Am Freitag entscheidet sich, ob in Wien-Währing das Parkpickerl flächendeckend eingeführt wird. Denn am Nachmittag wird das Ergebnis der entsprechenden Bürgerbefragung vorliegen und soll offiziell verkündet werden. Das Resultat ist für ÖVP-Bezirksvorsteher Karl Homole bindend.
Parkpickerl in Währing: Mehr als 50 Prozent stimmten ab

Parkpickerl in Währing: Mehr als 50 Prozent stimmten ab

21.02.2013 | Am Freitag wird sich entscheiden, ob auch in Währing das Parkpickerl eingeführt wird. 50 Prozent der Stimmberechtigten haben an der Bürgerbefragung teilgenommen.
Parkpickerlfrage bei Wiener Volksbefragung: VP rät ungültig zu wählen

Parkpickerlfrage bei Wiener Volksbefragung: VP rät ungültig zu wählen

28.02.2013 | Die Wiener Volksbefragung (7. bis 9. März) sorgt vorab weiter für Zündstoff: Die Rathaus-ÖVP empfiehlt den Teilnehmern nun bei der Parkpickerlfrage ungültig abzustimmen.
Car2Go erweitert das Geschäftsgebiet in Wien

Car2Go erweitert das Geschäftsgebiet in Wien

13.02.2013 | Die Nutzer des Carsharing-Unternehmens Car2Go durften in Wien darüber abstimmen, in welchen Bezirken das Geschäftsgebiet vergrößert werden soll. Nach der nun erfolgten Erweiterung des Geschäftsgebiets in Simmering, Floridsdorf und Wien-Donaustadt werden aber über die Facebook-Seite zusätzliche Erweiterungen gefordert - etwa im 13., 14. und 19. Bezirk.
Wiener Beamter soll gefälschte Parkpickerl verkauft haben

Wiener Beamter soll gefälschte Parkpickerl verkauft haben

12.02.2013 | Ein Wiener wird beschuldigt, mit gefälschten Parkpickerl gehandelt zu haben. Der Beamte soll rund 400 falsche Pickerl in Umlauf gebracht haben.
Kurzparkzonen in Wien trotz großer Schneemenge gültig

Kurzparkzonen in Wien trotz großer Schneemenge gültig

12.02.2013 | Schlechte Nachrichten für alle Autofahrer: Wer aufgrund der großen Menge Schnee, die derzeit in Wien fällt, auf eine Aufhebung der Kurzparkzonen hofft, hofft umsonst. Am Dienstag wird man in der Bundeshauptstadt ganz regulär einen Parkschein ausfüllen müssen. Doch das könnte sich über Nacht ändern.
Verzicht aufs Auto: Kirchen rufen zum Autofasten in Österreich auf

Verzicht aufs Auto: Kirchen rufen zum Autofasten in Österreich auf

11.02.2013 | Am Mittwoch ist der Faschingstrubel vorbei - der Aschermittwoch bildet den Auftakt zur traditionellen Fastenzeit, in der ja bekanntlich viele Menschen bewusst auf etwas verzichten, das ihnen am Herzen liegt - sei es Fleisch oder Alkohol. Die Kirche will im Rahmen der aktuellen Aktion zum "Autofasten" anregen, also dazu, in dieser Zeit auf das eigene Auto zu verzichten und auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen.
Wiener Volksbefragung: Laut Experten sind Fragen schwammig und verwirrend

Wiener Volksbefragung: Laut Experten sind Fragen schwammig und verwirrend

28.02.2013 | Die Wiener werden befragt und sollen ihre Meinung zu Parksituation, Olympischen Sommerspiele, Privatisierung und erneuerbare Energieprojekte äußern. Laut Experten sind die Fragen der Volksbefragung "schwammig und verwirrend".
Grüne kritisieren: Parkpickerl-Befragung in Hietzing ist nur Zwischenwahlkampf

Grüne kritisieren: Parkpickerl-Befragung in Hietzing ist nur Zwischenwahlkampf

07.02.2013 | Einseitig und mangelhaft würde die ÖVP die Bürger des Bezirks Hietzing im Rahmen der Parkpickerl-Befragung informieren, kritisieren die Grünen. Für sie hingegen stehe fest, dass das Parkpickerl mehr Lebensqualität bringe.
Parkpickerl in Währing: Maria Vassilakou ärgert sich über ÖAMTC

Parkpickerl in Währing: Maria Vassilakou ärgert sich über ÖAMTC

30.01.2013 | Der ÖAMTC hat an seine Mitglieder in Währing einen Brief geschickt, in dem explizit dazu aufgerufen wird, gegen das Parkpickerl zu stimmen. Maria Vassilakou konterte nun mit einem offenen Brief an die Währinger und versuchte Stimmung für das Pickerl zu machen. Sie fühle sich "gefrotzelt", so Vassilakou wörtlich.
Parkpickerl: FPÖ beschwert sich über Ungleichbehandlung von Kleingärtnern

Parkpickerl: FPÖ beschwert sich über Ungleichbehandlung von Kleingärtnern

29.01.2013 | "Gegen die Ungleichbehandlung jener Kleingärtner kämpfen, die ihren Kleingarten von der Stadt Wien bzw.anderen Grundeigentümern gekauft" und dadurch kein Anrecht auf ein Parkpickerl haben, will sich die FPÖ einsetzen. Ganz so sei die Regelung aber nicht, kontert die MA 65, denn mit Hauptwohnsitz bekomme man auf jeden Fall ein Parkpickerl, mit Nebenwohnsitz ein Saison-Parkpickerl.
Die Wiener Linien wurden 2012 von mehr als 2.700 Falschparkern behindert

Die Wiener Linien wurden 2012 von mehr als 2.700 Falschparkern behindert

27.01.2013 | Allein in den letzten zwei Wochen wurden Bim- und Buslinien in 54 Fällen durch Falschparker behindert. 2012 sorgten mehr als 2.700 Falschparker für Verzögerungen, 2.100 von ihnen wurden angezeigt. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies jedoch eine Verbesserung, den 2011 waren es 2.800 Falschparker, die die Weiterfahrt blockierten.
Wiener Parkpickerl: Unternehmer in Hietzing und Währing werden befragt

Wiener Parkpickerl: Unternehmer in Hietzing und Währing werden befragt

25.01.2013 | Unternehmer in Hietzing und Währing sollen nun zum Parkpickerl befragt werden. Die Wiener Wirtschaftskammer hat offenbar ihre Lust in Sachen Befragung zu Verkehrsthemen entdeckt.
Vorherige
345678  
 
Kurzparkzonen im Stadtplan
In unserem Stadtplan sind in der Rubrik Verkehr unter anderem folgende Daten verfügbar:
 
   • Kurzparkzonen
   • Parkgaragen
   • Busparkplätze
   • Behindertenparkplätze
» zum Stadtplan
Parkgebühren - Kurzparkzonen
Seit dem 1. Jänner 2017 gelten folgende Gebühren:
Dauer Parkgebühr
30 Minuten 1,05 Euro
60 Minuten 2,10 Euro
90 Minuten 3,15 Euro
120 Minuten 4,20 Euro
10 Minuten Gratis
Parkscheine sind an folgenden Stellen erhältlich:
 
   • Trafiken
   • Vorverkaufsstellen Wiener Linien (Info)
   • Fahrscheinautomaten Wiener Linien
   • Autofahrerorganisationen ARBÖ u. ÖAMTC
   • Tankstellen (teilweise)
   • Zigarettenautomaten (teilweise)

Die Parkgebühren können auch über das Handy entrichtet werden. Informationen zum Handy Parken in Wien finden Sie hier.
Parkpickerl - Kosten
Aktuell gelten folgende Gebühren:
1. bis 9. Bezirk, 15. Bezirk im Bereich der Stadthalle sowie 20. Bezirk
Geltungsdauer Gebühr
1 Jahr 120 Euro
2 Jahre 240 Euro
12. und 14. Bezirk, 15. Bezirk außerhalb des Stadthallenbereichs sowie 16., 17. und 18. Bezirk
Geltungsdauer Gebühr
1 Jahr 90 Euro
2 Jahre 180 Euro
Zusätzlich fallen noch folgende Kosten an: Eine Verwaltungsabgabe von 35,70 Euro (30,70 Euro mit Online-Formular), eine Bundesabgabe von 14,30 Euro für den Antrag sowie 3,90 Euro für jede zusammengehörige Beilage.
Aktuelle Kurzparkzonen Wien
Parkdauer: Zwei Stunden
Mo. - Fr. (werktags): 9:00 bis 22:00 Uhr

 
   • in den Wiener Bezirken 1, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 20
   • teilweise im 2. Bezirk
Parkdauer: Zwei Stunden
Mo. - Fr. (werktags): 09:00 bis 22:00 Uhr
Wochenende, Feiertage: 18:00 bis 22:00 Uhr

 
   • teilweise im 15. Bezirk (Stadthalle und Umgebung)
Parkdauer: Drei Stunden
Mo. - Fr. (werktags): 9:00 bis 19:00 Uhr

 
   • in Teilen der Bezirke 12, 14, 15, 16, 17, 18
Günstig parken
Sie möchten zu einer Veranstaltung mit dem Auto anreisen oder Freunde vom Bahnhof abholen? Wir haben einige Orte gesammelt an denen Sie gratis und günstig parken können: