George Orwells "1984" verspielt im Wiener Volkstheater

George Orwells "1984" verspielt im Wiener Volkstheater

18.11.2017 | Gut 70 Jahre hat George Orwells Romanklassiker "1984" auf dem Buckel, doch erscheint der darin beschriebene Überwachungsstaat aktuell wie nie zuvor. So müsste es doch in Zeiten von Google, Smartphones und US-Präsident Donald Trump ein Leichtes sein, diese Geschichte zum Leben zu erwecken. Und doch: Im Wiener Volkstheater scheiterte man daran am Freitagabend. Von Beklemmung konnte keine Rede sein.
Diffuse Inszenierung: George Orwells 1984 im Wiener Volkstheater

Diffuse Inszenierung: George Orwells 1984 im Wiener Volkstheater

18.11.2017 | Obwohl die Thematik aktueller den je ist, kann Hermann Schmidt-Rahmers Inszenierung von George Orwells Romanklassiker 1984 im Wiener Volkstheater nur stückweise überzeugen.

Subtiler "Hiob" gefiel im Grazer Schauspielhaus

18.11.2017 | Wenn am Broadway die Lichter angehen, gehen für den gottesfürchtigen Schtetl-Emigranten Mendel Singer am Himmel die Sterne aus. Der ungarische Regisseur Andras Dömötör legt im Grazer Schauspielhaus mit seiner Version der Bühnenfassung von Joseph Roths (1894-1939) wohl vielschichtigstem Roman, "Hiob", eine ebenso ausgereifte wie ökonomisch-effektive Theaterarbeit vor.

New Yorker Whitney-Museum zeigt Kunst aus dem Kopierer

17.11.2017 | Kunst aus dem Kopierer zeigt seit Freitag das New Yorker Whitney Museum. Die Ausstellung "Experiments in Electrostatics: Photocopy Art from the Whitney's Collection, 1966-1986" präsentiert unter anderem Werke von Künstlern wie Edward Meneeley, Lesley Schiff und Robert Whitman.
Alles rund um die Bibel - Neues Museum in Washington öffnet

Alles rund um die Bibel - Neues Museum in Washington öffnet

17.11.2017 | Washington ist um ein Museum reicher - es geht dort um die Geschichte der Bibel. Die High-Tech-Einrichtung samt Ballsaal, Kino und Restaurants befindet sich ein paar Straßenblöcke vom Kapitol entfernt. Ab Samstag ist erstmals die Öffentlichkeit eingeladen.
Ken Follett: Fortschritte der Menschheit - "aber noch viel zu tun"

Ken Follett: Fortschritte der Menschheit - "aber noch viel zu tun"

17.11.2017 | Ken Follett hat mit "Das Fundament der Ewigkeit" einen weiteren historischen Roman herausgebracht, der in der von ihm erfundenen Stadt Kingsbridge spielt.
Sommerhit "Despacito" räumt bei den Latin Grammy Awards ab

Sommerhit "Despacito" räumt bei den Latin Grammy Awards ab

17.11.2017 | Der Sommerhit "Despacito" hat bei den Latin Grammy Awards abgeräumt. Der Song des Puertoricaners Luis Fonsi erhielt bei der Gala am Donnerstag (Ortszeit) in Las Vegas gleich vier Auszeichnungen, unter anderem den Preis für den Song des Jahres. Der erotisch aufgeladene Clip zu dem Lied im extrem tanzbaren Reggaeton-Stil wurde in diesem Jahr zum meistgesehenen Video bei YouTube.
Ed Sheeran gibt nach Videodreh Privatkonzert in Tirol

Ed Sheeran gibt nach Videodreh Privatkonzert in Tirol

17.11.2017 | Der britische Sänger Ed Sheeran (26) wird nach seinem Videodreh in Hintertux für ein Privatkonzert ins Tiroler Zillertal zurückkehren. Die exklusive Show vor 300 Fans geht am 15. Dezember an einer "geheimen Location" in Hintertux über die Bühne, teilte der Tourismusverband Tux-Finkenberg am Freitag mit.
Kinospots mit Prominenten gegen Kulturbudget-Kürzungen in OÖ

Kinospots mit Prominenten gegen Kulturbudget-Kürzungen in OÖ

17.11.2017 | Die freie Szene intensiviert den Protest gegen die geplanten Förderungskürzungen der schwarz-blauen Regierungskoalition in Oberösterreich. Sie gewann renommierte oö. Mitstreiter wie den Karikaturisten Gerhard Haderer, den Kabarettisten Josef Hader oder Philipp Kroll von der Hip-Hop-Band Texta für ihre Kinospots zu "Rettet das Kultururland OÖ". Am Freitag wurden sie im Linzer City-Kino präsentiert.

Kunst des Augenblicks: "The Polaroid Project" im WestLicht

17.11.2017 | Die Faszination dafür ist ungebrochen: Spricht man über Sofortbildfotografie, fällt unweigerlich der Name Polaroid. Die legendäre Marke steht für den alltäglichen Gebrauch ebenso wie für kunstvoll inszenierte Motive oder abstrakte Bearbeitung von Sujet und Material. Einen Überblick darüber, was möglich ist, bietet aktuell die Wiener Fotogalerie WestLicht mit der Ausstellung "The Polaroid Project".
Veranstalter-Rückzug: Zukunft des "Rock in Vienna" ungewiss

Veranstalter-Rückzug: Zukunft des "Rock in Vienna" ungewiss

17.11.2017 | Das Musikfestival "Rock in Vienna" ist vermutlich Geschichte. 2018 wird das Donauinsel-Event zumindest nicht mehr in der bisherigen Form organisiert. Ein Sprecher bestätigte am Freitag einen entsprechenden Bericht der Tageszeitung "Österreich". Ob dies - wie in dem Bericht zu lesen war - das endgültige Aus bedeutet, sei jedoch offen, hieß es. Die erste Ausgabe fand 2015 statt.
Dorotheum versteigert Zeichnungen von Schiele und Klimt

Dorotheum versteigert Zeichnungen von Schiele und Klimt

17.11.2017 | Wer sich rechtzeitig vor dem Jubiläumsjahr zum 100. Todestag von Egon Schiele und Gustav Klimt mit Original-Zeichnungen der beiden Künstler versorgen möchte, hat am kommenden Dienstag (21. November) um 18 Uhr im Wiener Dorotheum im Rahmen der Auktion "Klassische Moderne" dazu Gelegenheit. Die dafür nötigen Investitionssummen unterschieden sich jedoch beträchtlich.
Oskar-Kokoschka-Preis 2018 an Martha Jungwirth

Oskar-Kokoschka-Preis 2018 an Martha Jungwirth

17.11.2017 | Die österreichische Malerin Martha Jungwirth (77) erhält den Oskar-Kokoschka-Preis 2018. Das gab der Jury-Vorsitzende und Rektor der Universität für angewandte Kunst Wien, Gerald Bast, am Freitag bekannt. Die mit 20.000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 1. März - Kokoschkas Geburtstag - überreicht werden.
Staatsopernchor feiert 90er mit Netrebko und Beczala

Staatsopernchor feiert 90er mit Netrebko und Beczala

17.11.2017 | Die Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor feiert ihren 90. Geburtstag und begeht ihn am kommenden Sonntag mit einer hochkarätigen Matinee in ihrer Heimstätte am Ring. Im Zuge der Feierstunde, an der die Opernstars Anna Netrebko und Piotr Beczala mitwirken, wird der Sopranistin auch die Chor-eigene Clemens Krauss-Medaille verliehen.
Staatsopernchor feiert Jubiläum mit Netrebko und Beczala

Staatsopernchor feiert Jubiläum mit Netrebko und Beczala

17.11.2017 | Der Wiener Staatsopernchor feiert seinen 90. Geburtstag mit den Opernstars Anna Netrebko und Piotr Beczala.
Bambis für Ferch und Von Rittberg

Bambis für Ferch und Von Rittberg

17.11.2017 | Tränen bei Diane Kruger, eine schmissige Dankesrede von Fatih Akin, Auftritte von Helene Fischer und ein bisschen Hollywood: In Berlin ist am Donnerstagabend zum 69. Mal der Medienpreis Bambi verliehen worden. Heino Ferch (54) und Alicia von Rittberg (23) wurden mit dem Preis in der Schauspiel-Sparte ausgezeichnet.
Autorin Jesmyn Ward mit National Book Award geehrt

Autorin Jesmyn Ward mit National Book Award geehrt

16.11.2017 | Die Autorin Jesmyn Ward ist bereits zum zweiten Mal mit einem US-Buchpreis geehrt worden. Ward erhielt den National Book Award in der Nacht auf Donnerstag in New York für ihr Buch "Sing, Unburied, Sing", ein Porträt über eine Familie in Mississippi. Der Roman soll im kommenden Jahr unter dem Titel "Singt, ihr Lebenden und Toten, singt" auf Deutsch erscheinen.
Nicaraguaner Sergio Ramirez erhält Cervantes-Literaturpreis

Nicaraguaner Sergio Ramirez erhält Cervantes-Literaturpreis

16.11.2017 | Der nicaraguanische Schriftsteller, Menschenrechtler und Ex-Politiker Sergio Ramirez wird mit dem diesjährigen Cervantes-Literaturpreis ausgezeichnet. Der 75 Jahre alte Autor von "Maskentanz" habe die Nachricht von seiner Ehrung am Telefon "mit großer Freude aufgenommen", sagte der spanische Kulturminister Inigo Mendez de Vigo bei der Bekanntgabe des Siegers am Donnerstag in Madrid.
Tiroler Festspiele Erl begehen Jubiläumssaison mit "Ring"

Tiroler Festspiele Erl begehen Jubiläumssaison mit "Ring"

16.11.2017 | 2018 begehen die Tiroler Festspiele Erl eine "Jubiläumssaison" anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens. Dafür wird es nicht nur den beim Publikum überaus beliebten "Ring" von Richard Wagner, sondern auch eine neue Künstlerherberge geben. Ebendieses durchaus mächtige Bauwerk bezeichnete Festspielpräsident Hans Peter Haselsteiner am Donnerstag in Erl als "Sparmaßnahme".
Starke Frauen im Zentrum der 73. Bregenzer Festspiele

Starke Frauen im Zentrum der 73. Bregenzer Festspiele

16.11.2017 | Zwei Frauenfiguren stehen im kommenden Sommer im Zentrum der 73. Bregenzer Festspiele. Das Festival eröffnet am 18. Juli mit der österreichischen Erstaufführung von "Beatrice Cenci" von Berthold Goldschmidt, tags darauf gibt es ein Wiedersehen mit Bizets "Carmen" auf dem See. Insgesamt sind für die 80 Veranstaltungen bis 19. August 224.000 Tickets aufgelegt.
Leopold Museum zeigt Victor Hugo als Maler

Leopold Museum zeigt Victor Hugo als Maler

16.11.2017 | Seine Tinte schuf einige der prägendsten Werke der Weltliteratur, Romane epischen Ausmaßes, Vorlagen unzähliger Werke aus Oper, Theater und Film. Dass Victor Hugos Feder neben seinen großen Texten aber auch kleine Bilder entsprangen, fast 4.000 an der Zahl, die es dabei fast unbemerkt nicht nur zu Meisterschaft, sondern zu verblüffender Originalität brachten, ist kaum bekannt.

319.000 Ausstellungsbesucher in Schallaburg und Pöggstall

16.11.2017 | Die Schallaburg Kulturbetriebsges.m.b.H. hat am Donnerstag Bilanz über die 2017 im Bezirk Melk gezeigten Schauen "Islam in Österreich - Eine Kulturgeschichte" auf der Schallaburg und die NÖ Landesausstellung "Alles was Recht ist" im Schloss Pöggstall im südlichen Waldviertel gezogen. Insgesamt seien 319.000 Besucher zur Auseinandersetzung mit gesellschaftlich relevanten Themen motiviert worden.
Wirth als Präsident der Wiener Sängerknaben wiedergewählt

Wirth als Präsident der Wiener Sängerknaben wiedergewählt

16.11.2017 | Gerald Wirth ist als Präsident der Wiener Sängerknaben wiedergewählt worden. Der 52-Jährige wurde Mittwochabend von der Hauptversammlung des Vereins für die nächsten fünf Jahre wiederbestellt, gab der Verein am Donnerstag bekannt. Wirth, der das Amt im September 2013 übernahm, ist seit 2001 künstlerischer Leiter des weltberühmten Knabenchors.

Deutsches Filmfest für Schwule und Lesben in Türkei verboten

16.11.2017 | Die türkischen Behörden haben die von der deutschen Botschaft in Ankara mitorganisierten Schwulen-, Lesben- und Transgender-Filmtage verboten. Die zweitägige Veranstaltung, die am Donnerstag in der Hauptstadt beginnen sollte, könnte unter anderem wegen "gesellschaftlicher Sensibilität" Provokationen und Reaktionen hervorrufen, teilte das Gouverneursamt schon am Vortag mit.
Der Herr der Ringe: "Die zwei Türme" mit Live-Orchester in der Wiener Stadthalle

Der Herr der Ringe: "Die zwei Türme" mit Live-Orchester in der Wiener Stadthalle

16.11.2017 | Nach dem großen Erfolg des ersten Teils der "Herr der Ringe"-Trilogie wird auch "Die zwei Türme" in der beeindruckenden Kulisse der Wiener Stadthalle gezeigt.
Rekord: Da Vinci-Gemälde für 450 Millionen Dollar versteigert

Rekord: Da Vinci-Gemälde für 450 Millionen Dollar versteigert

16.11.2017 | Rekord bei Christie's in New York: Der letzte Da Vinci aus Privatbesitz kommt für 450 Millionen Dollar unter den Hammer. So viel Geld wurde noch nie für ein Kunstwerk auf einer Auktion bezahlt - und das, obwohl Kunstexperten im Vorfeld Zweifel angemeldet hatten.
Alfons Haider wird 60

Alfons Haider wird 60

16.11.2017 | Ob auf Theater- und Musicalbühnen oder im Fernsehen: Beständig gute Laune und Charisma ist dem Entertainer zweifellos gutzuschrieben, egal wo er zu sehen ist. Nun wird das Multitalent 60 Jahre alt.
Jamiroquai ließen in Wien nichts anbrennen

Jamiroquai ließen in Wien nichts anbrennen

16.11.2017 | "Value for money", würde der Brite wohl sagen: Am Mittwochabend hat die Funkband Jamiroquai in der Wiener Stadthalle Hof gehalten, 10.500 Fans folgten ihrem Ruf - und sie wurden nicht enttäuscht. Die Formation um den charismatischen Sänger Jay Kay bot eine druckvolle Show, die sich aufs Wesentliche konzentrierte: den Leuten eine gute Zeit zu bereiten und ordentlich in die Tanzbeine zu fahren.
Da-Vinci-Gemälde für 450 Millionen Dollar versteigert

Da-Vinci-Gemälde für 450 Millionen Dollar versteigert

16.11.2017 | Einige bezeichnen das Bild als "männliche Mona Lisa". Andere beklagen den schlechten Zustand und zweifeln an der Echtheit. Und einer bezahlte am Ende 450 Millionen Dollar (380 Mio. Euro) für Leonardo da Vincis "Salvator Mundi" - das nun teuerste je versteigerte Kunstwerk.

Gemälde von Marc Chagall für Rekordpreis versteigert

15.11.2017 | Das Gemälde "Les Amoureux" von Marc Chagall ist in New York zum Rekordpreis von 28,5 Millionen Dollar (24,1 Millionen Euro) versteigert worden. Wie das Auktionshaus Sotheby's am Dienstagabend mitteilte, handelt es sich um den höchsten Preis, der je für ein Werk des russisch-französischen Malers erzielt wurde.

Österreicher erleuchtet New Yorker Park mit LED-Lichtern

15.11.2017 | Ein österreichischer Künstler lässt einen Park in New York über die dunklen Wintermonate mit Hunderten LED-Lichtern aufleuchten. "Whiteout" heißt die ab Donnerstag und bis Ende März laufende Installation Erwin Redls, der aus Krems an der Donau stammt. Redl lebt und arbeitet seit vielen Jahren in Ohio, hat aber auch in New York ein Atelier.
Cecilia Bartoli singt als erste Frau in Sixtinischer Kapelle

Cecilia Bartoli singt als erste Frau in Sixtinischer Kapelle

15.11.2017 | Cecilia Bartoli singt am kommenden Freitag als erste Frau in der Sixtinischen Kapelle. Die gebürtige Römerin und Leiterin der Salzburger Pfingstfestspiele tritt mit dem Chor der Sixtinischen Kapelle auf und singt "Beata Viscere" des mittelalterlichen französischen Komponisten Perotin. Das Konzert wird für eine CD aufgenommen.
Österreicher rücken bei Kunstkompass nach vor

Österreicher rücken bei Kunstkompass nach vor

15.11.2017 | Gerhard Richter hält sich konstant an der Spitze: Der deutsche Künstler wird im renommierten Ranking "Kunstkompass" neuerlich als wichtigster Künstler gereiht - zum 14. Mal in Folge. Auch die weiteren Stockerlplätze bleiben mit dem US-Künstler Bruce Nauman und der Deutschen Rosemarie Trockel unverändert. Verbessern konnten sich die Österreicher, allen voran Erwin Wurm.
Viennale-Geschäftsführerin wünscht sich internationale Lösung für Hurch-Nachfolge

Viennale-Geschäftsführerin wünscht sich internationale Lösung für Hurch-Nachfolge

15.11.2017 | Im Interview mit dem Onlinemagazin "filmclicks.at" äußerte sich die langjährige Geschäftsführerin der Viennale, Eva Rotter, zu ihrer präferierten Lösung für die künftige Nachfolge der Filmfestival-Direktion.

Josefstadt-Chefdramaturgin Ulrike Zemme 61-jährig verstorben

14.11.2017 | Ulrike Zemme, Chefdramaturgin des Theaters in der Josefstadt, ist am Dienstag im Alter von 61 Jahren gestorben. Wie das Theater mitteilte, erlag die gebürtige Linzerin einer kurzen, schweren Krankheit. Zemme galt als "eine der erfolgreichsten Übersetzerinnen russischer Theaterliteratur" und war an vielen Ur- und Erstaufführungen in der Josefstadt beteiligt.

Utz neuer kaufmännischer Chef am Salzburger Landestheater

14.11.2017 | Das Salzburger Landestheater hat einen neuen kaufmännischen Direktor: Der Bayer Bernhard Utz konnte sich im Auswahlverfahren nach zwei Hearings aus 14 Bewerbern durchsetzen. Die Funktion ist auf fünf Jahre befristet, teilte das Land Salzburg am Dienstag mit. Insgesamt hatten sich auf die Ausschreibung neun Männer und fünf Frauen um die Position beworben, vier Deutsche und zehn Österreicher.
Arbeiten statt feiern: Kulturprogramm zum EU-Ratsvorsitz

Arbeiten statt feiern: Kulturprogramm zum EU-Ratsvorsitz

14.11.2017 | Der EU-Ratsvorsitz Österreichs im zweiten Halbjahr 2018 soll sich auch in kulturellen Veranstaltungen niederschlagen. Fix ist allerdings derzeit nur wenig - zusätzliche Budgetmittel müssen erst von der neuen Regierung bewilligt werden. Rund vier Mio. Euro ließ sich Österreich das Kulturprogramm der Ratspräsidentschaft 2006 kosten.
Anne Imhof laut Ranking wichtigste Akteurin der Kunstwelt

Anne Imhof laut Ranking wichtigste Akteurin der Kunstwelt

14.11.2017 | Die Frankfurter Performancekünstlerin Anne Imhof ist von der Zeitschrift "Monopol" zur wichtigsten Akteurin der Kunstwelt 2017 gekürt worden. Die 1978 geborene Gewinnerin des Goldenen Löwen von Venedig habe in diesem Jahr einen kometenhaften Aufstieg erlebt und sei damit klar die Nummer eins, teilte das Magazin am Dienstag mit.
"outstanding artist awards" für Knebl und Weidenholzer

"outstanding artist awards" für Knebl und Weidenholzer

14.11.2017 | Jakob Lena Knebl, Mona Willi und Anna Weidenholzer sind "außergewöhnlich": Die drei Künstlerinnen gehören nämlich zu den diesjährigen Preisträgern der vom Bundeskanzleramt verliehenen "outstanding artist awards". Insgesamt dürfen sich Künstler und Vereine in zehn Kategorien über eine Auszeichnung freuen. Verliehen werden diese am 7. Dezember im Bundeskanzleramt in Wien.
Schauspielerin Eva Mattes bekommt Sonderpreis für Hörbücher

Schauspielerin Eva Mattes bekommt Sonderpreis für Hörbücher

14.11.2017 | Schauspielerin Eva Mattes (62) erhält die Sonderauszeichnung des Deutschen Hörbuchpreises. "Eva Mattes ist nicht nur eine der profiliertesten deutsch­sprachigen Schauspielerinnen, sondern auch eine der großen Meisterinnen des Lesens", begründete der Vorsitzende des Vereins Deutscher Hörbuchpreis, Florian Quecke, am Dienstag die Entscheidung.

Filmpreis des EU-Parlaments geht an "Sami Blood"

14.11.2017 | Der LUX-Filmpreis des EU-Parlaments ist am Dienstag an "Sami Blood", eine Produktion aus Schweden, Norwegen und Dänemark, gegangen. Regisseurin Amanda Kernell thematisiert darin die Diskriminierung der indigenen Volksgruppe der Samen in den 30er-Jahren in Schweden. Der Film wird nun für Seh- und Hörgeschädigte adaptiert und international beworben.
Plagiatsverfahren gegen Staatsopern-Chef Roscic eingestellt

Plagiatsverfahren gegen Staatsopern-Chef Roscic eingestellt

14.11.2017 | Dem designierten Staatsopern-Chef Bogdan Roscic wird der Doktor-Titel nicht aberkannt, die Universität Wien hat das Plagiatsverfahren nun eingestellt.
100 Millionen Euro für Da Vinci-Gemälde aufgerufen

100 Millionen Euro für Da Vinci-Gemälde aufgerufen

15.11.2017 | Gleich mit mehreren Rekorden sind die New Yorker Herbstauktionen in die diesjährige Saison gestartet. Teuerstes Werk war in der Nacht zum Dienstag bei Christie's das Gemälde "Laboureur dans un champ" des niederländischen Künstlers Vincent van Gogh (1853-1890), das nach Angaben des Auktionshauses für rund 81 Mio. Dollar (etwa 70 Mio. Euro) versteigert wurde - rund 20 Mio. Dollar mehr als erwartet.

Otto-Mauer-Preis 2017 geht an Deutsche Toni Schmale

14.11.2017 | Die in Wien lebende deutsche Künstlerin Toni Schmale ist die Gewinnerin des Otto-Mauer-Preises 2017. Die mit 11.000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 30. November (19.30 Uhr) in den Festräumen des Erzbischöflichen Palais in Wien verliehen. Der Preis, der das bisherige Werk einer Künstlerin oder eines Künstlers unter 40 Jahren auszeichnet, wird heuer zum 37. Mal vergeben.
Plagiatsverfahren gegen Bogdan Roscic eingestellt

Plagiatsverfahren gegen Bogdan Roscic eingestellt

14.11.2017 | Die Universität Wien hat das Plagiatsverfahren gegen den designierten Staatsopern-Chef Bogdan Roscic eingestellt. In seiner Dissertation vorhandene Textgleichheiten mit einer anderen Doktorarbeit seien "weder in quantitativer noch in qualitativer Hinsicht für die Arbeit relevant", hieß es vonseiten der Uni. Roscic kann seinen Doktor-Titel damit behalten.
Vorherige
123456  
 

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT