Jean-Claude Juncker wird nicht Kommissionspräsident

Jean-Claude Juncker wird nicht Kommissionspräsident

03.06.2014 | Jean-Claude Juncker wird nicht der nächste Kommissionspräsident. Ein passender Kandidat würde nun gesucht werden. 1
Marco Schreuder zieht nach EU-Wahl nicht in den Wiener Gemeinderat

Marco Schreuder zieht nach EU-Wahl nicht in den Wiener Gemeinderat

28.05.2014 | Drei EU-Mandate bleiben auch nach der Auszählung der Wahlkarten für die Grünen. Damit zieht die Listendritte, Monika Vana, ins EU-Parlament ein und räumt ihren Posten als Wiener Gemeinderätin. Marco Schreuder hätte nachrücken sollen, verzichtet aber.
Verteilung der Vorzugsstimmen bei der EU-Wahl: Othmar Karas an der Spitze

Verteilung der Vorzugsstimmen bei der EU-Wahl: Othmar Karas an der Spitze

28.05.2014 | Fünf Prozent der Vorzugsstimmen schafften bei der Europawahl nur nur ohnehin Erst- bzw. auch die ÖVP-Zweitgereihte. Die 18 Mandate werden also strikt nach den von den Parteien erstellten Listen vergeben. Die meisten Vorzugsstimmen bekam übrigens ÖVP-Spitzenkandidat Othmar Karas.
Häupl beschwert sich nach der EU-Wahl über "hysterisches Herumgrölen"

Häupl beschwert sich nach der EU-Wahl über "hysterisches Herumgrölen"

27.05.2014 | Im Zuge der EU-Wahl-Nachbetrachtung hat sich Wiens Bürgermeister Michael Häupl für eine rasche Ausarbeitung einer Steuerreform ausgesprochen. Von "hysterischem Herumgrölen" in verschiedenen Medien halte er hingegen nichts, sagte er. 3
Parteien bekommen zusätzliche Millionen nach der EU-Wahl

Parteien bekommen zusätzliche Millionen nach der EU-Wahl

27.05.2014 | ÖVP, SPÖ, FPÖ, Grüne und NEOS bekommen nach der Europawahl 2014 ingsgesamt 12,8 Millionen Euro ausgezahlt: Während die Wahlkampfkostenrückerstattung für nationale Urnengänge abgeschafft wurde, gibt es für die Europawahl nämlich weiterhin eine Sonderförderung. 1
Endergebnis nach EU-Wahl: FPÖ unter 20 Prozent

Endergebnis nach EU-Wahl: FPÖ unter 20 Prozent

26.05.2014 | Nach der Auszählung der Briefwahl- und Wahlkartenstimmen hat sich das Ergebnis der EU-Wahl in Österreich nicht groß verändert. Die FPÖ fiel unter die 20-Prozent-Marke und NEOS kamen über acht Prozent.
Europawahl 2014: Endergebnis mit Wahlkarten für Wien

Europawahl 2014: Endergebnis mit Wahlkarten für Wien

26.05.2014 | Am Montag nach der Europawahl wurden bereits die Briefwahl- buw. Wahlkartenstimmen für Wien ausgezählt. Die Grünen konnten dadurch einen weiteren Bezirk für sich entscheiden und konnten das größte Plus unter den Rathaus-Parteien beim Wien-Ergebnis einfahren. 1
Die Grünen bei EU-Wahl mit Überraschungserfolg in Wien: Viele "grüne" Bezirke

Die Grünen bei EU-Wahl mit Überraschungserfolg in Wien: Viele "grüne" Bezirke

26.05.2014 | Zu den überraschendsten Ergebnissen der EU-Wahl am gestrigen Sonntag gehört wohl das Abschneiden der Grünen in Wien. In der Bundeshauptstadt konnten sie neun Bezirke für sich entscheiden - so viele wie noch nie.
Nach EU-Wahl: SPÖ legt sich in der Kommissarsfrage nicht fest

Nach EU-Wahl: SPÖ legt sich in der Kommissarsfrage nicht fest

26.05.2014 | Die SPÖ legt sich vorerst nicht fest, wen Österreich als Kommissar nach Brüssel schicken soll. Vor dem Parteipräsidium wurde von den Spitzen der Sozialdemokraten betont, dass diese Frage derzeit nicht aktuell sei.
Ergebnis der EU-Staaten: Konservative bleiben vorn - Rechte im Aufwind

Ergebnis der EU-Staaten: Konservative bleiben vorn - Rechte im Aufwind

26.05.2014 | Aus der Europawahl in 28 Ländern ging die konservative Europäische Volkspartei (EVP) mit Spitzenkandidat Jean-Claude Juncker mit 211 der 751 Mandate als stärkste Kraft hervor. Jedoch schrumpfte ihr Vorsprung auf die europäischen Sozialdemokraten, die 193 Mandate erreichten. Zugleich legten rechtsorientierte und populistische Parteien stark zu.
Nach der Briefwahl-Auszählung: FPÖ dürfte unter 20 Prozent fallen

Nach der Briefwahl-Auszählung: FPÖ dürfte unter 20 Prozent fallen

26.05.2014 | Die EU-Wahl ging zwar am Sonntag über die Bühne,die Auszählung ist aber noch nicht beendet. Am Montag zählen die Bezirkswahlbehörden die per Briefwahl und am Sonntag mit Wahlkarte in einem "fremden" Wahlkreis abgegebenen Stimmen aus. 1
Vorläufiges Endergebnis nach der Europawahl 2014 in Österreich

Vorläufiges Endergebnis nach der Europawahl 2014 in Österreich

26.05.2014 | Am Sonntagabend wurde um 23 Uhr von Innenministerin Johanna Mikl-Leitner das vorläufige Endergebnis der Europawahl in Österreich bekanntgegeben. 3
Nach der EU-Wahl: Rechtsruck erschüttert die EU

Nach der EU-Wahl: Rechtsruck erschüttert die EU

25.05.2014 | Am Sonntagabend zeigte sich die EU nach Veröffentlichung der offiziellen Ergebnisse der Europawahl geschockt. In den Ländern Frankreich, Dänemark und Großbrittanien schaftten es rechtspopulistische und rechtsextreme Parteien auf Platz 1. 1
H.P Martin-Wähler wählten FPÖ oder blieben zu Hause

H.P Martin-Wähler wählten FPÖ oder blieben zu Hause

25.05.2014 | Bei der Europawahl 2014 profitierte vor allem die FPÖ vom Nichtantreten der Liste Hans-Peter Martin. Das geht aus der Wählerstromanalyse hervor, die das SORA-Institut für den ORF erstellt hat.
Europawahl 2014: Die Wahlergebnisse aus Wien im Detail

Europawahl 2014: Die Wahlergebnisse aus Wien im Detail

25.05.2014 | Am 25. Mai wurde in Österreich das Europaparlament gewählt: Hier sehen sie die Ergebnisse der Europawahl 2014 für Wien und die einzelnen Bezirke. 1
EU-Wahl: Rechtsfraktion um FPÖ wackelt

EU-Wahl: Rechtsfraktion um FPÖ wackelt

25.05.2014 | Nachdem die rechtspopulistische Slowakische Nationalpartei (SNS) bei der Europawahl am Samstag den Einzug ins EU-Parlament verpasst hat, verschlechtern sich die Chancen auf eine eigene Fraktion von EU-Rechtsparteien, der auch die FPÖ angehören würde.
EVP: Konservative dürften bei EU-Wahlen stärkste Kraft werden

EVP: Konservative dürften bei EU-Wahlen stärkste Kraft werden

25.05.2014 | Nach den ersten Hochrechnungen dürfte die Europäische Volkspartei mit ihrem Spitzenkandidaten Jean-Claude Juncker dürfte klar stärkste Kraft bei den EU-Wahlen werden
Wahlmotive der Österreicher: Karas bester Spitzenkandidat

Wahlmotive der Österreicher: Karas bester Spitzenkandidat

25.05.2014 | Othmar Karas kam als Spitzenkandidat bei der EU-Wahl in Österreich am besten an. Laut der von ISA/SORA für den ORF durchgeführten Wahltagsbefragung hielten 83 Prozent der ÖVP-Wähler Karas für den besten Spitzenkandidaten.
Europawahl 2014: Erste Hochrechnung für Wien

Europawahl 2014: Erste Hochrechnung für Wien

25.05.2014 | Am Sonntagabend lag eine erste Hochrechnung der ARGE Wahlen für die Bundeshauptstadt Wien vor. Auf Platz 1 steht die SPÖ, gefolgt von den Grünen. 5
ÖVP jubelt über "gemeinsamen Sieg" bei EU-Wahl

ÖVP jubelt über "gemeinsamen Sieg" bei EU-Wahl

25.05.2014 | Am Sonntagnachmittag herrschte nach der ersten Hochrechnung Jubelstimmung in der ÖVP-Zentrale. Trotz des kleinen Minus sprach man von einem Erfolg, ging man doch als Erster durchs Ziel.
Die vorraussichtlichen österreichischen Abgeordneten im EU-Parlament

Die vorraussichtlichen österreichischen Abgeordneten im EU-Parlament

26.05.2014 | Nach der EU-Wahl 2014: Österreich verfügt in der kommenden Legislaturperiode über 18 Mandate (bisher 19) im Europaparlament. Diese verteilen sich wie bisher auf fünf Fraktionen. Das sind die vorraussichtlichen österreichischen Abgeordneten im EU-Parlament.
EU-Stop laut Hochrechnung stärkste Kleinpartei bei EU-Wahl

EU-Stop laut Hochrechnung stärkste Kleinpartei bei EU-Wahl

25.05.2014 | EU-Stop, die einzigen Austritts-Befürworter, sorgten am Wahl-Sonntag für eine Überraschung. Mit über zwei Prozent der Stimmen zählen sie als stärkste Kleinpartei bei der EU-Wahl 2014.
EU-Wahl: Das sagen die Parteien nach den ersten Hochrechnungen

EU-Wahl: Das sagen die Parteien nach den ersten Hochrechnungen

25.05.2014 |  Nach den ersten Hochrechnungen zur EU-Wahl liegt die ÖVP auf Platz 1, die SPÖ auf Platz 2. Die Kleinparteien verpassen allesamt den Einzug ins Europaparlament. Das sagen die Parteien selbst zu den vorläufigen Ergebnissen der Europawahl 2014.
SPÖ-Wahlkampf mit Pannen: Eugen Freund landet auf dem 2. Platz

SPÖ-Wahlkampf mit Pannen: Eugen Freund landet auf dem 2. Platz

25.05.2014 | Laut den ersten Hochrechnungen der ARGE konnte der SPÖ-Spitzenkandidat Eugen Freund ein passables Eregbnis erzielen.
Gedämpfte Freude bei NEOS: Angelika Mlinar von Anfängerfehlern gestoppt

Gedämpfte Freude bei NEOS: Angelika Mlinar von Anfängerfehlern gestoppt

25.05.2014 | NEOS-Spitzenkandidatin Angelika Mlinar wird wohl nach Brüssel siedeln, die Freude bei der pinken Partei viel jedoch gedämpft aus.
Erste Hochrechnung zur Europawahl 2014: ÖVP auf Platz 1

Erste Hochrechnung zur Europawahl 2014: ÖVP auf Platz 1

25.05.2014 | Am Sonntag wurden um 17 Uhr die ersten Hochrechnungsergebnisse zur Europawahl 2014 veröffentlicht. Laut ARGE verteidigt die ÖVP mit leichten Verlusten den ersten Platz, die SPÖ bleibt auf Platz zwei.

Europawahl 2014: Österreichweite Ergebnisse im VIENNA.at-Datencenter

25.05.2014 | Alle Daten rund um die Europawahl 2014
Österreichische Spitzenkandidaten haben gewählt

Österreichische Spitzenkandidaten haben gewählt

25.05.2014 | Am Sonntagvormittag waren die österreichischen Spitzenkandidaten der Europawahl 2014 bereits in ihren Gemeinden wählen.
Die Wahl zum Kommissionspräsident: Schulz oder Juncker?

Die Wahl zum Kommissionspräsident: Schulz oder Juncker?

25.05.2014 | Der Vorsitzende der europäischen Christdemokraten (EVP) und Fraktionschef der Parteienfamilie im Europaparlament, Joseph Daul, hat die Staats- und Regierungschefs der EU aufgefordert, sich nach der Wahl für den siegreichen Spitzenkandidaten von EVP oder Sozialdemokraten zu entscheiden.
Europawahl 2014 LIVE: Der Wahltag und das Ergebnis der EU-Wahl

Europawahl 2014 LIVE: Der Wahltag und das Ergebnis der EU-Wahl

25.05.2014 | Am Sonntag geht Österreich wählen: Wir berichten LIVE von der Europawahl 2014 mit aktuellen Hochrechnungen, Geschehnissen am Wahltag und dem Ergebnis der EU-Wahl. In unserem Live-Ticker halten wir Sie über die Entwicklungen des Wahltages in Österreich sowie Europa auf dem Laufenden und informieren wer in das europäische Parlament einzieht. 3
EU-Wahl: 21 Länder wählen am Sonntag

EU-Wahl: 21 Länder wählen am Sonntag

25.05.2014 | In insgesamt 21 Ländern beginnt am Sonntag die Wahl des neuen Europaparlaments. In Österreich sind die Wahllokale bis 17 Uhr geöffnet. Offizielle Ergebnisse dürfen erst am späten Sonntagabend bekannt gegeben werden, sobald die letzten Wahllokale in Italien um 23 Uhr geschlossen sind
In Wien haben bei der EU-Wahl 2014 alle Wahllokale bis 17 Uhr geöffnet

In Wien haben bei der EU-Wahl 2014 alle Wahllokale bis 17 Uhr geöffnet

25.05.2014 | Seit 8 Uhr haben am Sonntag, den 25. Mai fast alle der rund 9.000 Wahllokale in Österreich geöffnet. Erste Hochrechnungen werden um 17 Uhr veröffentlicht. Genauso lang haben auch die Wahllokale in Wien geöffnet. Gegen 23 Uhr ist mit einem EU-weiten Wahlergebnis zu rechnen.
Erste Ergebnisse aus Großbritannien, Irland, Lettland, Tschechien, Slowakei

Erste Ergebnisse aus Großbritannien, Irland, Lettland, Tschechien, Slowakei

24.05.2014 | Die EU-Wahl ist am Samstag in Lettland, Malta, der Slowakei sowie den Überseegebieten Frankreichs weiter gegangen. 1
Die ersten internationalen Pressestimmen zur Europawahl

Die ersten internationalen Pressestimmen zur Europawahl

24.05.2014 | Europas Bürger wählen und die einzelnen Staaten der Europäischen Union warten gespannt auf die einzelnen Ergebnisse. Die internationale Presse berichtet von der EU-Wahl 2014.
Für stärkeres Europa: Grüner Wahlkampfabschluss am Donaukanal

Für stärkeres Europa: Grüner Wahlkampfabschluss am Donaukanal

24.05.2014 | Die Grünen zog es für ihren Wahlkampfabschluss an den Wiener Donaukanal. Spitzenkandidatin Ulrike Lunacek wiederholte dabei ihre Wahlkampfthemen Ökologie, Energiewende, Lebensmittelsicherheit, Sozial- und Menschenrechtspolitik. 4
Eugen Freund am Viktor-Adler-Markt: Mit Rock'n'Roll in die EU-Wahl

Eugen Freund am Viktor-Adler-Markt: Mit Rock'n'Roll in die EU-Wahl

24.05.2014 | Am letzten Tag vor der EU-Wahl hat SPÖ-Spitzenkandidat Eugen Freund noch einen sehr schwungvollen roten Wahlkampf-Pflichttermin in Wien absolviert. 1
Unabhängige Kandidaten dürften in Irland stark abschneiden

Unabhängige Kandidaten dürften in Irland stark abschneiden

24.05.2014 | In Irland dürften die unabhängigen Kandidaten bei der Europawahl 2014 stark abschneiden. Die größte Regierungspartei hingegen kämpft mit Verlusten.
Vorherige
123456  
 
Fakten zur Europawahl
Fakten zur EU-Wahl 2014 in Österreich
Wann: 25. Mai 2014
Staaten: 28 Mitgliedsstaaten

Bei der Europawahl wird das Europäische Parlament direkt gewählt. Die letzte Wahl fand 2009 statt, das Europäische Parlament wird alle fünf Jahre gewählt.

Sitz des EU-Parlaments: Brüssel (Belgien), Luxemburg und Straßburg (Frankreich). In Luxemburg befinden sich die Verwaltungsstellen des Parlaments (Generalsekretariat). Die Plenartagungen finden in Straßburg und Brüssel statt. Die Ausschüsse halten ihre Sitzungen ebenfalls in Brüssel ab.
Ergebnis
Ergebnis der Europawahl 2014
Ergebnis der Europawahl 2014 in Wine
Ergebnis ohne Briefwahl.
(Quelle: APA)
Kandidaten 2014
Eugen Freund Eugen Freund (SPÖ)
Geb. 15.04.1951
Ex-ORF-Korrespondent und Moderator
Othmar Karas Othmar Karas (ÖVP)
Geb. 24.12.1957
seit 2012 Vizepräsident EU-Parlament
Harald Vilimsky Harald Vilimsky (FPÖ)
Geb. 22.07.1966
seit 2006 Generalsek. u. NR-Abgeordneter
Ulrike Lunacek Ulrike Lunacek (Grüne)
Geb. 26.05.1957
seit 2009 EU-Abgeordnete
Angelika Mlinar Angelika Mlinar (NEOS)
Geb. 29.06.1970
seit 2013 im Nationalrat für NEOS
Ewald Stadler Ewald Stadler (REKOS)
Geb. 21.05.1961
seit 2011 EU-Abgeordneter
Martin Ehrenhauser Martin Ehrenhauser (Europa anders)
Geb. 18.09.1978
seit 2009 EU-Abgeordneter
Angelika Werthmann Angelika Werthmann (BZÖ)
Geb. 07.11.1963
seit 2009 EU-Abgeordnete
» Alle Kandidaten im Überblick