Sozialmarkt Wien öffnet seine Pforten

1Kommentar
Sozialmarkt Wien öffnet seine Pforten © © Sozialmarkt Wien
Supermarkt für sozial Bedürftige öffnet am kommenden Montag seine Pforten im 10. Wiener Gemeindebezirk. Preise rund ein Drittel der Diskontmarktpreise.

Der Umstand, dass es in den meisten Bundesländern schon Sozialmärkte gibt, bewegte Alexander Schiel (29), nun auch in Wien einen Sozialmarkt zu öffnen. „Schließlich leben zwei Drittel der Sozialhilfeempfänger in der Bundeshauptstadt”, so der junge Geschäftsführer, der am kommenden Montag den ersten Wiener Sozialmarkt in der Braunspergengasse 30 im 10. Wiener Gemeindebezirk in den 200 Quadratmeter großen Räumlichkeiten eines ehemaligen Malerbetriebes eröffnet.

Das System ist einfach: Große Hersteller von Lebensmitteln und anderen wesentlichen Konsumgütern wie im aktuellen Fall etwa Anker, Beiersdorf, Coca-Cola, Darbo, Kraft Foods, Manner, Maresi, Recheis, Teekanne und Wiesbauer stiften Kontingente aus Überproduktionen oder mit leichten Schäden an der Verpackung an den Sozialmarkt Wien. Der Sozialmarkt Wien holt diese unentgeltlich ab und spart den Unternehmen dadurch teure Entsorgungskosten und verkauft die Waren schließlich an sozial Bedürftige wie beispielsweise Sozialhilfeempfänger, Studenten oder Bezieher von Mindestpensionen um rund ein Drittel des marktüblichen Diskontpreises. Pro Woche dürfen die sozial Bedürftigen Einkäufe um bis zu 35 Euro tätigen. Beim ersten Einkauf müssen die künftigen Konsumenten ihre Bedürftigkeit mittels Einkommensnachweis oder anderer geeigneter Dokumente nachweisen, um dann einen eigenen Sozialmarkt-Ausweis zu erhalten, der sie zur Nutzung des Angebots berechtigt und ein Jahr lang gültig ist.

Allfällige Gewinne, die der gemeinnützige Verein erzielt, werden am Jahresende für andere soziale Initiativen gespendet und helfen somit doppelt. Besonders glücklich ist Schiel über seine namhaften Förderer wie die Industriellen Vereinigung, Mobilkom Austria und die Wirtschaftskammer, da das engagierte Projekt zur Gänze ohne Förderungen aus der öffentlichen Hand auskommen muss.

Sozialmarkt Wien, 1100 Wien, Braunspergengasse 30, Öffnungszeiten Werktags Montag bis Freitag von 10.00 Uhr bis 14.30 Uhr



Leserreporter
Feedback
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel