Souleiman verbesserte Hallen-Weltrekord über 1.000 m

Akt.:
Mittelstreckenläufer Ayanleh Souleiman hat beim Leichtathletik-Hallenmeeting in Stockholm einen Weltrekord über die selten gelaufenen 1.000 Meter aufgestellt. Der 23-Jährige aus Dschibuti, der vor zwei Jahren Hallen-Weltmeister über 1.500 Meter war, siegte am Mittwochabend in 2:14,20 Minuten. Die alte Bestmarke hielt der Däne Wilson Kipketer mit 2:14,96 Minuten aus dem Jahr 2000.


Es gab noch einen weiteren Weltrekord am Mittwochabend in Stockholm: Die 25-jährige Äthiopierin Genzebe Dibaba lief die Meile in 4:13,31 Minuten und blieb damit deutlich unter der 26 Jahre alten Bestmarke von Doina Melinte. Die legendäre Rumänin hatte am 9. Februar 1990 in East Rutherford/USA 4:17,14 Minuten benötigt.

Für Dibaba war es ihr erstes Rennen überhaupt über eine Meile. Die Freiluft-Weltmeisterin und -Weltrekordlerin über 1.500 Meter setzte damit auch ihre Rekordserie in Stockholm fort: 2014 war sie hier Weltrekord über 3.000 Meter gerannt, ein Jahr später über 5.000 Meter.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen