Akt.:

Sorge um verschwundenen "Terminator 3"-Star Nick Stahl

Nick Stahl: Ehefrau darauf gefasst, dass er tot sein könnte - Überdosis möglich. Nick Stahl: Ehefrau darauf gefasst, dass er tot sein könnte - Überdosis möglich. - © AP
Die Sorge um den seit zehn Tagen verschwundenen Schauspieler Nick Stahl ("Terminator 3") wächst. "Er könnte eine Überdosis genommen haben, das wäre eine Erklärung", sagte Ehefrau Rose (30) am Freitag der US-Zeitschrift "People".

Sie mache sich darauf gefasst, dass er nicht mehr am Leben sei. Der 32-jährige Schauspieler war Anfang der Woche von seiner Frau bei der Polizei als vermisst gemeldet worden. Sie habe ihn seit dem 9. Mai nicht mehr gesehen, erklärte sie. Das Paar lebt seit Jänner getrennt. Sie sind Eltern einer zweijährigen Tochter.

Stahl habe seit langem unter Drogenproblemen gelitten und immer wieder versucht, seine Sucht in den Griff zu bekommen, sagte die Ehefrau. Er sei häufiger über mehrere Tage hinweg verschwunden, aber nie zuvor für einen so langen Zeitraum.

An der Seite von Mel Gibson hatte Stahl mit 13 Jahren in dem Drama "Der Mann ohne Gesicht" (1993) sein Filmdebüt gegeben. Mit Arnold Schwarzenegger und Claire Danes war er 2003 in "Terminator 3: Rebellion der Maschinen" in der Rolle des jungen John Connor zu sehen. Er spielte auch in Filmen wie "Sin City" und "In the Bedroom" mit.

(APA)

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Dieb bringt geklaute Oscar-Robe zurück
Mit ihrem weißen Perlen-Kleid erregte Lupita Nyong´o bei der Oscar-Gala nicht nur das Interesse von Modefans. Bei der [...] mehr »
"Mr. Spock"-Darsteller Leonard Nimoy ist tot
Der "Mister Spock"-Darsteller Leonard Nimoy ist tot. Das bestätigte sein Agent auf Anfrage am Freitag. Der [...] mehr »
Madonna erlitt bei Sturz von Bühne Schleudertrauma
Sängerin Madonna hat sich bei ihrem dramatischen Sturz bei den Brit Awards nach eigenen Angaben am Kopf gestoßen und [...] mehr »
Arnold Schwarzenegger traf Katy Perry bei Konzert in der Wiener Stadthalle
Arnie als "Katycat"?: Arnold Schwarzenegger und Popstar Katy Perry haben sich am Donnerstag im Backstage-Bereich der [...] mehr »
Dancer against Cancer goes Hollywood: Promi-Kalender für den guten Zweck
Was haben Johnny und sein Baby, Sandy und ihr Danny oder Mrs. Doubtfire und ihr Staubsauger gemeinsam? Sie dienten als [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren