Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sonntag bei der Beach WM: Auch drittes AUT-Duo Rimser/Plesiutschnig verliert

Rimser & Plesiutschnig verloren das Match bei der Beach Volleyball WM in Wien.
Rimser & Plesiutschnig verloren das Match bei der Beach Volleyball WM in Wien. ©AP
Auch das dritte österreichische Team verlor am Sonntag das Match bei der Beach-Volleyball-WM auf der Wiener Donauinsel. Cornelia Rimser und Lena Plesiutschnig unterlagen den Ukrainerinnen Valentina Dawidowa und Jewgenia Schtschypkowa mit 1:2 (-13, 16, -7).
Rimser & Plesiutschnig bei der WM

Mit einem Sieg im letzten Gruppenmatch am Dienstag gegen ein kasachisches Duo könnten sie aber trotzdem noch in die K.o.-Phase kommen.

Im dritten Österreicher-Spiel waren Rimser/Plesiutschnig vor den Augen von NBA-Legionär Jakob Pöltl gegen die Ukrainerinnen Valentina Dawidowa/Jewgenia Schtschypkowa anfangs völlig chancenlos. Der zweite Durchgang ging dann aber überraschend an die Österreicherinnen, ehe im entscheidenden Durchgang wieder wenig funktionierte. “Leider hat es im dritten Satz nicht ganz gereicht, aber es war trotzdem phänomenal, vor diesem Publikum zu spielen. Es ist noch alles offen”, betonte Rimser. Plesiutschnig versprach im letzten Gruppenspiel gegen ein kasachisches Team eine Steigerung. “Der Satzgewinn ist ein Anfang, es wird weitergehen.”

Vor Rimser/Plesiutschnig hatten auch Teresa Strauss/Katharina Holzer und Martin Ermacora/Moritz Pristauz ihre jeweils zweiten Niederlagen kassiert. Als letztes ÖVV-Team war am Sonntagabend noch Clemens Doppler/Alexander Horst im Einsatz.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Beach-Volleyball WM
  • Sonntag bei der Beach WM: Auch drittes AUT-Duo Rimser/Plesiutschnig verliert
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen